Maschinen: Geschichte und Theorie

Seminar im SS18, Johannes Hess

Zeit: Montag, 11:00 - 12:30

Ort: Bauhausstraße 11, Seminarraum 014

Beschreibung: Umfangreiche Maschinisierung und experimentelle Naturwissenschaften haben im 19. und 20. Jahrhundert zu fundamentalen Umwälzungen geführt, die sämtliche Lebensbereiche durchdringen. Das Seminar untersucht das Aufkommen von maschineller Produktion zunächst anhand von historischen Texten aus dem 19. Jahrhundert, in denen die Bedingungen, Umstände und Folgen der Maschinisierung beschrieben werden (u.a. Reuleaux, Marx). Im zweiten Schritt wenden wir uns Texten aus dem 20. Jahrhundert zu, in denen die Maschine zum Objekt von Theorie wird (Giedion, Canguilhem, Deleuze u. Guattari). In historischer und theoretischer Reflexion soll dabei die mediale Rolle der Maschine in den Blick genommen werden: Wie produzieren Maschinen Dinge, Orte und Menschen? Und wie verhält man sich als Mensch zu einer Welt, die von Maschinen produziert wird?