Sommersemester 2016

Europäische Medienkultur 3: Crossing Europe. Europa Bilder Festival (B.A.)

Seminar: Crossing Europe. Filmfestival in Linz: 20. bis 25. April 2016 (Nicole Kandioler)

In der Auseinandersetzung mit aktuellen Theorieangeboten aus den Film Festival Studies (Dina Iordanova, Marijke de Walk, etc.) und durch die Exkursion zum Crossing Europe Filmfestival in Linz soll über die Medialisierungen Europas am Beispiel eines internationalen Festivals nachgedacht werden. 

Filmfestival: das ist auch eine Weise der Filmvermittlung, ein programmatischer Blick auf Filme, das mobile Netzwerk einer  "imagined community" (B. Anderson). Fragen, denen wir in der Lehrveranstaltung in Theorie und Praxis nachgehen wollen:  Welche Repräsentations- und Identitätspolitiken stehen hinter dem Profil und der Filmauswahl des österreichischen Filmfestivals? Welche Bilder durchkreuzen Europa in Crossing Europe? Welche Bilder bleiben unsichtbar? Welche Diskurse bedient es, welche Diskurse entzieht es dem Blick der Rezipientin/des Rezipienten? In den beiden Blockveranstaltungen der LV, die am 15. und 16. April und am 13. und 14. Mai 2016 stattfinden werden, sollen sich die Studierenden analytische Instrumente erarbeiten, mittels derer sie sich in Linz auf die Spuren des "europäischen Autorenfilms“ begeben werden. 

Durch ihre Teilnahme am Festival sollen die Studierenden einen Einblick in die Funktionsweisen des Festivals erhalten. Individuelle Filmsichtungen, Gespräche mit OrganisatorInnen und MitarbeiterInnen des Festivals runden das Bild ab.

Seminar: Mitteleuropa (Marie Czarnikow)

Die Debatte um Mitteleuropa als einer "dritten Region" zwischen Westeuropa und Russland erreichte durch eindringliche Feuilletonbeiträge von Milan Kundera und Czeslaw Milosz in den 1980ern im Zuge des Kalten Krieges internationale Aufmerksamkeit. Das Seminar nimmt dies zum Ausgangspunkt, den Mitteleuropa-Diskurs im 20. Jahrhundert genauer zu analysieren: ausgehend vom Mitteleuropakonzept Friedrich Naumanns über Paneuropa-Ideen der 1920er Jahre bis hin zum Verlauf der Debatte im Kalten Krieg. 

- Wie erscheint Mitteleuropa in den jeweiligen Diskursen: Als mental map, politische Einheit, Wertegemeinschaft?
- Wie situiert sich die Mitteleuropa-Debatte in aktuellen Europaaushandlungen?