Kryptographie und Mediensicherheit (Vorlesung)

Dozent: Prof. Dr. Stefan Lucks

Früher galt die Kryptographie als Werkzeug für Militärs Geheimdienste und Diplomaten. Aus dieser Zeit stammt auch noch die berühmte Enigma-Chiffriermaschine.

Doch heute, in einer zunehmend vernetzten Welt, entwickelt sich die Kryptographie buchstäblich zu einer Schlüsseltechnologie für gesicherte Kommunikation. Von der Öffentlichkeit kaum bemerkt, hat die Kryptographie schon längst Einzug gehalten in alltäglich genutzte Geräte wie Geldautomaten und Mobiltelefone.

Der Entwurf kryptographischer Komponenten ist schwierig, und in der Praxis trifft man oft auf erhebliche Entwurfsfehler. (Dies kommentiert der IT-Sicherheitsexperte Bruce Schneier mit drastischen Worten: "Milliarden von Dollar werden für Computersicherheit ausgegeben, und das meiste davon wird für unsichere Produkte verschwendet.")

Nicht nur der Entwurf kryptographischer Komponenten ist schwierig, auch der Einsatz von "an sich guten" Komponenten fürr sichere IT- und Mediensysteme ist fehlerträchtig und erfordert ein genaues  Verständnis der jeweiligen Bedingungen, unter denen eine kryptographische Komponente als "sicher" gelten kann. 

Die Vorlesung gibt einen Einblick in Denkweise und Methodik der Mediensicherheit und der modernen Kryptographie und die Anwendung der Kryptographie, um Probleme der Mediensicherheit zu lösen.

Termine (Ort): Dienstag, 11:00 - 12:30 Uhr, Karl-Haußknechtstr. 7 (HK7, HS - Hörsaal)

Beginn: 05.04.2016

Folien:

  • Einführung
  • Einleitung Kryptographie
  • Stromchiffren
  • Blockchiffren
  • Passwörter und Entropie
  • Exkurs: Mechanische Schlösser
  • Public-Key-Kryptographie
  • Unsichere Systeme
  • Vertraulichkeit
  • Authentizität
  • Authentisierte Verschlüsselung
  • Vertraulichkeit Statistischer Daten
  • Public-Key-Sicherheit
  • Schluss

 

Klausur:

Datum
Uhrzeit
Dauer: 120 Minuten
Ort
Zugelassene Hilfmittel: beidseitig handbeschriebenes DINA4-Blatt, andere Hilftmittel sind nicht gestattet (z.B. Taschenrechner)

 

Literatur:

  • J. Buchmann: Einführung in die Kryptographie, Springer Verlag.
  • A. Beutelspacher: Kryptologie, Vieweg Verlag.
  • Beutelspacher, Schwenk, Wolfenstetter: Moderne Verfahren der Kryptographie, Vieweg Verlag.
  • D. R. Stinson: Cryptography Theory and Practice, CRC Press.
  • C. Eckert: IT-Sicherheit. Konzepte - Verfahren - Protokolle,  Oldenbourg.
  • A. J. Menezes, P. C. van Oorschot, S. A. Vanstone: Handbook of  Applied Cryptography, CRC Press.

Zielgruppe:

Medieninformatik, B.Sc.

Leistungsnachweis:

Klausur (Klausurzulassung abhängig von aktiver Teilnahme an den Übungen (Beleg).)