Aktuelles

Erstellt: 23. September 2020

Neues Open-Access-Buch: „Money for Nothing and Content for Free?“

Ende September ist der Open-Access-Band „Money for Nothing and Content for Free?“ von Prof. Dr. Christian-Mathias Wellbrock und Jun.-Prof. Dr. Christopher Buschow im Nomos-Verlag publiziert worden.

Wie können journalistische Angebote nachhaltig finanziert werden? Dies bleibt die Kernfrage für Medienhäuser und journalistische Neugründungen bei der Entwicklung und beim Aufbau tragfähiger digitaler Geschäftsmodelle. Die Autoren des Bandes „Money for Nothing and Content for Free? Paid Content, Plattformen und Zahlungsbereitschaft im digitalen Journalismus“ vermitteln einen breiten Überblick über den Wissensstand zum Thema Paid Content, Plattformen und Zahlungsbereitschaft im Journalismus und eröffnen innovative Blickwinkel auf neuartige Plattformmodelle ebenso wie auf Motive und Bedürfnisse der Nutzerinnen und Nutzer digitaljournalistischer Inhalte. Auf Grundlage empirischer Forschung werden Handlungsempfehlungen für die nutzerzentrierte Ausgestaltung von Paid-Content-Angeboten sowie neue Perspektiven auf Zahlungsbereitschaft im digitalen Journalismus erschlossen – relevant sowohl für die Wissenschaft wie auch für die Medienpraxis.

Kostenloser Download

Wellbrock, C.-M. & Buschow, C. (2020). Money for Nothing and Content for Free? – Paid Content, Plattformen und Zahlungsbereitschaft im digitalen Journalismus (Schriftenreihe Medienforschung der Landesanstalt für Medien NRW, Band 82). Baden-Baden: Nomos. https://doi.org/10.5771/9783748907251