Aktuelles

Maike Suhr präsentierte im Rahmen der Konferenz ihr Dissertationsprojekt zu Diversität im Journalismus (Foto: Christopher Buschow)
Erstellt: 22. September 2021

Juniorprofessur »Organisation und vernetzte Medien« mit drei Vorträgen bei der Tagung »Innovationen im Journalismus«

Jun.-Prof. Dr. Christopher Buschow und Maike Suhr, wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Juniorprofessur für »Organisation und vernetzte Medien«, präsentierten vom 15. bis 17. September 2021 im Rahmen der Fachkonferenz »Innovationen im Journalismus: Theorien – Methoden – Potenziale?« ein breites Spektrum aktueller Forschungsergebnisse des Fachbereichs Medienmanagement.

In ihrem Vortrag »Mit Innovation zu mehr Diversität?« entwickelte Maike Suhr neue Forschungsperspektiven für die Medieninnovationsforschung. Im Mittelpunkt standen dabei Medien-Start-ups als eine mögliche Antwort auf bestehende Probleme von Vielfalt und Gleichstellung im Journalismus.

Christopher Buschow, Maike Suhr und Hauke Serger berichteten über zentrale Befunde ihres von der Klaus Tschira Stiftung geförderten Forschungsprojekts zu Organisationsinnovation des Science Media Center (SMC) Germany. Im Blick auf diese neuartige Unterstützungsinfrastruktur für Medienschaffende wurden auch Impulse für die theoretische Weiterentwicklung der Medieninnovationsforschung sichtbar.

Buschow sprach außerdem gemeinsam mit Dr. Christian Wellbrock (Hamburg Media School) über die Situation der Medieninnovationsförderung in Deutschland. Der Vortrag kritisierte die sog. »Bundespresseförderung« und entwickelte alternative Handlungsansätze und Förderinstrumente für die Medienpolitik.

Gastgeber der jährlich stattfindenden Tagung der Fachgruppe Journalistik/Journalismusforschung in der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft (DGPuK) war in diesem Jahre die Universität der Bundeswehr in München.

Über die Juniorprofessur »Organisation und vernetzte Medien« 

Mit der Einrichtung der Juniorprofessur »Organisation und vernetzte Medien« im Wintersemester 2018/2019 reagierte die Bauhaus-Universität Weimar auf den Bedarf einer wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit dem rapiden Medienwandel im Kontext der Organisationsforschung. Seitdem forscht und lehrt Jun.-Prof. Dr. Christopher Buschow im Fachbereich Medienmanagement schwerpunktmäßig zur Organisation und Finanzierung des digitalen Journalismus sowie zu Unternehmertum in der Medienbranche.

Kontakt:

Dr. Christopher Buschow
Juniorprofessor für »Organisation und vernetzte Medien«
Fakultät Medien
Bauhaus-Universität Weimar
Tel.: +49 (0) 3643/58 3772
E-Mail: christopher.buschow[at]uni-weimar.de