Lehrveranstaltungen SS 2015

Die Bauhaus-Universität Weimar bietet jedes Semester verschiedene Lehrveranstaltungen für Gründungsinteressierte sowie Studierende und Wissenschaftler, die bereits an einer Projektidee arbeiten oder sich erste Grundlagen erarbeiten wollen. Einige Veranstaltungen sind hier bereits erwähnt. Weitere Infos dazu sind dem jeweiligen Vorlesungsverzeichnis zu entnehmen.

Entrepreneurship

  • Gründungsmanagement (Vorlesung): Gründungsmanagement meint eine zielgerichtete betriebswirtschaftliche Gestaltung von Prozessen der unternehmerischen Gründung und Frühentwicklung. In der Vorlesung werden verschiedene Aspekte in diesem Zusammenhand besprochen, wie z.B. der unternehmerische Prozess, die Motivation zur Gründung, verschiedene Arten von Gründungen, die Kultur des Scheiterns, die Spezifika von Gründungsmarketing. Anhand der Diskussion aktueller Ansätze wie z.B. des Lean Start-up Konzepts sollen die Studierenden einen Einblick in relevante und aktuelle Problemstellungen in Zusammenhang mit Gründung und Unternehmertum erhalten.
  • Grundlagen Businessplan (Seminar): Eine gute Geschäftsidee sowie ein darauf aufbauendes Geschäftsmodell bilden die Basis für eine Gründung mit wirtschaftlicher Tragfähigkeit. Um das Produkt oder die Dienstleistung zur Marktreife zu bringen, ist es notwendig ein detailliertes Gesamtkonzept für die Unternehmensgründung zu erstellen. Der Businessplan ist ein zentrales Planungs-, Beurteilungs- und Steuerungsinstrument und bietet die Möglichkeit die wichtigsten Rahmenbedingungen, Chancen und Risiken transparent darzustellen. Somit stellt dieser einen grundlegenden Baustein auf dem Weg in die Selbstständigkeit dar.
    In diesem Seminar sollen Grundlagenkenntnisse zur Erstellung eines Businessplans vermittelt werden. Ziel dieses Seminars ist es, anhand von einem selbstgewählten fiktiven oder realen Gründungsvorhaben einen Businessplan im Team zu erstellen. Begleitet wird das Seminar von interessanten Fragestellungen zu den Themen wie Schutzrechte, Finanzierungsinstrumente und Präsentation einer Geschäftsidee. Neben der Förderung unternehmerischer Kompetenzen werden Soft-Skills wie Teamarbeit, Kommunikation, Präsentation geübt und weitergebildet.

Marketing und Medien: Medien.Marken.Kommunikation

  • Innovations- und Gründungsmarketing (Vorlesung): In der Veranstaltung werden ausgewählte aktuelle Themenstellungen des Innovations- und Gründungsmarketings gelehrt und diskutiert. So werden Ansätze und Instrumente des Entrepreneurial Marketing vorgestellt (z.B. Guerilla Marketing, Viral Marketing, Ambush Marketing), welche die Besonderheiten von neu gegründeten Unternehmen berücksichtigen. Zudem werden aktuelle Konzepte besprochen, die im Innovationsmarketing zum Einsatz kommen, insbesondere Storytelling, Omni-Channel-Marketing, Gamification und Customer Experience Design. Von Interesse sind auch Aspekte des Marketings im Rahmen der Aufmerksamkeits- und Respektökonomie. Crowdsourcing, Crowdfunding und Social Media werden aus der Perspektive des Marketings von Start-ups betrachtet. Schließlich erfolgt eine Auseinandersetzung mit Marketing in Bezug auf digitale Ökosysteme (Apple, amazon, Google). Die Studierenden sollen in die Lage versetzt werden, Strategien und Konzepte des Innovations- und Gründungsmarketing auf praktische Anwendungsfälle zu transferieren und für etablierte Unternehmern verschiedener Branchen nutzbar zu machen.

Unternehmensgründungsseminar (FSU Jena)

  • Das Seminar wird an unserem Kooperationsstandort im Rahmen des »Gründer- und Innovationscampus Jena-Weimar« der Friedrich-Schiller-Universität Jena angeboten und umfasst sowohl die klassischen Grundlagen der Ideenfindung und -bewertung, der Geschäftsplanung, der Business-Plan-Erstellung, der Finanzierung, der Beschaffung und des Human Capital Managements als auch eine intensive Diskussion innovativer Geschäftsmodelle. Um den Studenten die gründertypischen Hands-on-Mentalität nahezubringen, wird mit anderen Gründunsinteressierten an einem Geschäftsmodell gearbeitet, welches von der Idee bis zum Business Plan entwickelt wird.
  • Bitte erkundigen Sie sich bei dem entsprechenden Lehrenden bzw. Ihrem Prüfungsamt inwieweit eine Anrechnung von Leistungspunkten möglich ist.