Lehre

Die Maßnahmen im Arbeitsbereich Lehre sind wichtige Werkzeuge, um Gründungskultur und unternehmerisches Denken und Handeln an der Bauhaus-Universität Weimar zu verankern. Gründungsbezogene Forschung und Lehre liefern neue Erkenntnisse, befruchten und fördern eine effektive Gründerunterstützung. Umgekehrt liefern die Erfahrungen aus dem Beratungs- und Coachingprozess wichtige Anreize für weitere Forschungs- und Lehraktivitäten.

Prototypen als Kommunikationsobjekte im Innovationsprozess
In unseren Lehrveranstaltungen wird auf ein prototypengetriebenes Innovationsmanagement fokussiert – weg von der klassischen Prozesskette hin zum Objekt. Der Prototyp wird als Kommunikationsobjekt verstanden, um den sich im Innovationsprozess gruppiert wird. Er dient somit als zentrales Medium des Dialogs – und erzeugt Kommunikation, Austauschs und Verständnis. Selbstverständlich werden innerhalb dieser Betrachtung weitere Einflussfaktoren des Innovationsdiskurses nicht außer Acht gelassen. Diese Prototypenlogik wird in ein alternatives Managementverständnis eingebettet.

Lehrangebote für Studierende und Wissenschaftler aller Fakultäten
Mit Beiträgen zu theoretischem Wissen über die Entstehung und Führung neuer Unternehmen sowie mit Erfahrungsberichten und Beiträgen aus der Praxis soll das Lehrangebot anwendungsorientiertes Basiswissen für einen erfolgreichen Start-up vermitteln und ermutigen eine eigene Geschäftsidee in die Realität umzusetzen.

Die regelmäßig angebotenen praxisgerechten Qualifizierungsveranstaltungen für Studierende, Mitarbeiter, Alumni und andere Gründungsinteressierte sind zudem aufeinander abgestimmt und bilden alle Phasen des Gründungsprozesses von der Entwicklung der Idee, über die Unternehmensplanung bis zur Gründung und Stabilisierung des Unternehmens ab.