Patente und Schutzrechte

Im Rahmen eines Gründungsprojektes kommen immer wieder Fragen zu Schutzrechten und Schutzrechtsanmeldungen (Patent, Geschmacksmuster (Design), Gebrauchsmuster, Marke) auf. Wir informieren Sie gern zu folgenden Fragen und über Beratungsstellen in unserer Region.

  • Wie unterscheiden sich Patente und andere Schutzrechte?
  • Für welches Schutzrecht kommt meine Idee in Frage?
  • Wo erhalte ich Informationen zum Verfahren von der Erfindung bis zur Patentierung?
  • Wie gestalte ich Schutzrechtsklauseln in Verträgen? Wer hilft mir dabei?
  • Welche Verwertungsoptionen gibt es für Hochschulerfindungen (Verkauf, Lizenzierung, Ausgründung, Existenzgründung)?


Zur Vorbereitung von Schutzrechtsanmeldungen (Neuheitsrecherche/Stand-der-Technik-Recherche etc.) vermitteln wir Sie gern an unsere Netzwerkpartner. Diese führen kostenfreie Beratungen zu Fragen rund um das Patent und anderen Schutzrechten (Marken, Geschmacksmuster (Design), Gebrauchsmuster) durch.

Wenn Sie Mitarbeiter/in der Bauhaus-Universität Weimar sind, in einem Beamten- oder Arbeitsverhältnis zur Universität stehen und auf eine technische Erfindung ein Schutzrecht anmelden möchten, sind Sie zunächst verpflichtet, im Rahmen des Arbeitnehmererfindergesetzes Ihre Erfindung der Universität zu melden. Die Erfinderberatungsstelle im Dezernat Forschung/Justitiariat unterstützt und berät Sie dabei, ob und wie die Erfindung über die Universität geschützt werden kann und wie Sie von der Verwertung der Erfindung profitieren können.


Hier vorab ein paar hilfreiche Informationen zum Download:

» Schutzrechte – Informationen für Studierende und Gründer