Fremdkapital

Um ihr Gründungsvorhaben zu finanzieren, können Sie auch Fremdkapital in Anspruch nehmen. Je nach Art und Umfang der Investition kommen hierfür verschiedene Kreditarten und Kreditgeber in Frage. Der Fremdkapitalgeber ist in dem Fall nicht an dem Unternehmen beteiligt, sondern Gläubiger, dem zu einem späteren Zeitpunkt die Investitionsumme gleicher Art, Güte und Menge zurückzugeben ist. Ein Kredit (Darlehen) läuft kurz-, mittel- oder langfristig, wobei die gesamte Summe einmalig ausgezahlt wird.

ThüringenKapital der TAB

ThüringenKapital der TAB

Wer wird gefördert?

Kleine und mittlere Unternehmen, Existenzgründer sowie Angehörige Freier Berufe mit positiven Marktchancen.

Finanzierungsform

Nachrangdarlehen

Finanzierungsbetrag

10.000 bis 200.000 €Euro bei einer Laufzeit von 10 oder 15 Jahren (endfällig), davon 6 Jahre tilgungsfrei

Bearbeitungsentgeld

400 Euro€ (wird zurückerstattet, wenn der Antrag abgelehnt wird)

Weitere Entgelte 

fester risikoabhängiger Zins

Sicherheiten

Bürgschaft des Inhabers bzw. der Gesellschafter

» Mehr: Thüringer Aufbaubank

GuW –Plus Gründungs- und Wachstumsfinanzierung der TAB

Wer wird gefördert?

Kleine und mittlere Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft, natürliche Personen/Existenzgründer und Angehörige der Freien Berufe.

Was wird gefördert?

Die Thüringer Aufbaubank gewährt zinsgünstige Darlehen u. a. für

  • Anlageinvestitionen vom Grundstück über Maschinen, Betriebs- und Geschäftsausstattung bis hin zum Betriebsfahrzeug
  • Kauf eines Unternehmens oder tätige Beteiligung
  • immaterielle Investitionen wie z.B. den Erwerb von Lizenzen oder Patenten
  • Betriebsmittel u. a. für Anschaffung und Aufstockung des Warenlagers, branchenübliche Markterschließungskosten und Umschuldung kurzfristiger Bankverbindlichkeiten 

Finanzierungsbetrag

Max. Finanzierungsbetrag 1 Mio. Euro pro Jahr bei einer Laufzeit von 5 bis 20 Jahren.

Konditionen

Die KfW Bankengruppe stellt der Thüringer Aufbaubank für die GuW-Plus-Darlehen zinsgünstige Refinanzierungsmittel zur Verfügung, die durch den Freistaat Thüringen in Abhängigkeit von der Laufzeit der Darlehen zusätzlich für einen Zeitraum von maximal 10 Jahren zinsverbilligt werden.

Auszahlung

100 %

Zins- und Tilgungseinzug: 

  • monatlich (in der Programmvariante "Gründung"),
  • vierteljährlich (in der Programmvariante "Festigung/Wachstum")

außerplanmäßige Tilgungen sind nur gegen Zahlung einer Vorfälligkeitsentschädigung zulässig

Eine Kombination von GuW Plus mit einem KfW-Unternehmerkredit oder einem ERP-Gründerkredit-Universell ist jeweils nur bis zum Förderhöchstbetrag der KfW/ERP-Programme (derzeit 10 Mio. EUR) möglich. 

Ausgeschlossen ist eine Kombination von GuW Plus mit dem Programm ERP-Gründerkredit-StartGeld.

Antragsverfahren: 

Anträge stellen Sie über Ihre Hausbank. 

» Mehr: Thüringer Aufbaubank

ERP-Kapital für Gründungen

Gefördert werden

Das ERP-Kapital für Gründer richtet sich an Existenzgründer (auch Freiberufler), Unternehmensnachfolger, junge Unternehmen (bis zu drei Jahre nach Aufnahme der Geschäftstätigkeit).

Das Programm dient der Förderung von Gründungs- und Festigungsvorhaben im Bereich der mittelständischen Wirtschaft durch Nachrangdarlehen. Die Darlehen haften unbeschränkt und erfüllen somit Eigenkapitalfunktion.

Finanzierungsgegenstand  

  • Mit dem ERP-Kapital für Gründung erhalten Sie bis zu 500.000 Euro Kredit, um ein Unternehmen einzurichten und zu betreiben. Im Wesentlichen werden gefördert:
    • Investitionen
    • Anschaffung von Anlagen
    • Maschinen
    • Computer
    • Grundstücke und Gebäude
    • Baukosten
    • Einrichtungsgegenstände
    • Firmenfahrzeuge
    • Betriebs- und Geschäftsausstattung
    • immaterielle Investitionen (Lizenzen und Patente)
  • Material- und Warenlager (in der Regel nur Erstausstattung)
  • erste Messeteilnahme
  • Kauf eines Unternehmens oder Unternehmensanteils, wenn Sie eine Geschäftsführerfunktion übernehmen

Finanzierungsanteil

  • Sie benötigen mindestens 10 % bzw. 15 % eigene Mittel.
  • Sie müssen Ihr bestehendes Vermögen einsetzen (bis auf 10.000 Euro Pauschalbetrag) – eine Gesamtfinanzierung Ihres Vorhabens ist nicht möglich.
  • Sie können vorhandene Eigenmittel aufstocken – in den alten Ländern von 15 % auf maximal 45 %, in den neuen Ländern und Berlin von 10 % auf maximal 50 % der förderfähigen Kosten.

Kreditbetrag, -laufzeit

  • Max.: 500.000 Euro je Antragsteller
  • Laufzeit: 15 Jahre (Sie erhalten einen Festzinssatz für 10 Jahre. Danach wird Ihr Zinssatz auf Basis aktueller Konditionen neu vereinbart)

Haftungsfreistellung der Hausbank

100-prozentige Haftungsfreistellung 

Bereitstellungsprovision

Keine 

Tilgung

  • In den ersten 7 Jahren: alleinige Zahlung der anfallenden Kreditzinsen
  • Danach: 31 gleich hohe vierteljährliche Tilgungsraten
  • Vorzeitige Tilgung gegen Zahlung einer Vorfälligkeitsentschädigung ganz oder teilweise möglich

Auszahlung

Erfolgt zu 100 Prozent 

Sicherheiten

  • Persönliche Haftung des Endkreditnehmers
  • Mithaftung des Ehepartners, soweit Vermögensverfügungen zu seinen Gunsten erfolgt sind, die gebräuchlichen Gelegenheitsgeschenken nicht entsprechen

» Mehr: KFW

ERP-Gründerkredit - Startgeld

Der Aufbau einer Existenz als Selbstständiger oder die Gründung einer Firma muss nicht immer eine sechsstellige Investition bedeuten. Der tatsächliche Finanzbedarf ist in der Praxis oft niedriger. Daher hat die KfW Bankengruppe ein Finanzierungsprodukt speziell für kleine Geschäftsvorhaben konzipiert: das KfW-Gründerkredit-StartGeld.

Mit dem KfW-Gründerkredit - StartGeld können Sachinvestitionen und Betriebsmittel bis zu einem maximalen Gesamtinvestitionsbetrag von 100.000 Euro finanziert werden. 

Gefördert werden  

  • Alle Formen der Existenzgründung
  • Nebenerwerb, der mittelfristig auf den Haupterwerb ausgerichtet ist
  • Festigungsmaßnahmen innerhalb der ersten 3 Jahre nach Aufnahme der Geschäftstätigkeit
  • Erneute Unternehmensgründungen

Finanzierungsanteil 

  • Bis zu 100 Prozent des Gesamtinvestitionsbedarfs (Investitionen und Betriebsmittel)
  • Kombination mit anderen KfW- oder ERP-Produkten nicht möglich

Kreditbetrag

Maximal 100.000 Euro, davon bis zu 30.000 Euro für Betriebsmittel. Bei Teamgründungen kann für das gleiche Vorhaben jeder Gründer den Höchstbetrag beantragen.

Kreditlaufzeit

Wahlweise bis zu 5 oder 10 Jahre. Es besteht die Möglichkeit, ein bis zwei tilgungsfreie Anlaufjahre zu vereinbaren. Es gilt ein Festzins für die gesamte Laufzeit, dabei handelt es sich um den am Tag der Zusage geltenden Programmzins. 

Haftungsfreistellung der Hausbank

Eine 80-prozentige Haftungsfreistellung ist obligatorisch (20 Prozent des Kreditausfallrisikos trägt die Hausbank) 

Tilgung 

  • Während der Tilgungsfreijahre: alleinige Zahlung der anfallenden Kreditzinsen
  • Danach: gleich hohe monatliche Tilgungsraten 

Auszahlung

100 Prozent, Kredite können in einer Summe oder in Teilbeträgen abgerufen werden.

Sicherheiten

Form und Umfang werden im Rahmen der Kreditverhandlungen zwischen Antragsteller und Hausbank vereinbart. 

Antragsweg

  • Antragstellung erfolgt immer über eine Hausbank
  • Wichtig: zuerst der Antrag, dann die Investition!

Quelle: www.foerderland.de

» Mehr: KFW

ERP-Gründerkredit - Universell

Für Gründer, Freiberufler sowie kleine und mittlere Unternehmen bis maximal drei Jahre nach Aufnahme der Geschäftstätigkeit bietet die KfW mit dem KfW-Gründerkredit - Universell Förderkredite mit günstigen Konditionen zur mittel- und langfristigen Finanzierung von Vorhaben im In- und Ausland an.

Gefördert werden

  • Gewerbliche und freiberufliche Existenzgründungen (einschließlich Heilberufe)
  • Kauf oder Pacht eines Betriebes
  • Unternehmensübernahmen und Beteiligungen
  • erneute Unternehmensgründungne können gefördert werden
  • Tochtergesellschaften deutscher Unternehmen mit Sitz im Ausland
  • Joint-Ventures mit maßgeblicher deutscher Beteiligung im Ausland.

Finanzierungsanteil

  • Bis zu 100 Prozent des Gesamtfremdfinanzierungsbedarfs (Investitionen und Betriebsmittel)
  • Kombination mit anderen Programmen ist möglich

Kreditbetrag

  • Max. 10 Millionen Euro pro Vorhaben

Kreditlaufzeit

  • bis zu 5 Jahre bei höchstens einem tilgungsfreien Anlaufjahr
  • bis zu 10 Jahre bei höchstens 2 tilgungsfreien Anlaufjahren
  • bis zu 20 Jahren bei höchstens 3 tilgungsfreien Anlaufjahren für Vorhaben, bei denen mindestens 2/3 der förderfähigen Kosten auf Grunderwerb, gewerbliche Baukosten oder der Erwerb von Unternehmen und Beteiligungen entfallen.

Haftungsfreistellung der Hausbank

  • Die KfW gewährt dem durchleitenden Kreditinstitut keine Haftungsfreistellung.

Tilgung

  • Nach Ablauf der tilgungsfreien Anlaufjahre in gleich hohen monatlichen Raten. Während der Tilgungsfreijahre sind lediglich die Zinsen auf die ausgezahlten Kreditbeträge zu leisten.
  • Vorzeitige vollständige oder teilweise Tilgung während der ersten Zinsbindungsphase nur gegen Zahlung einer Vorfälligkeitsentschädigung möglich

Auszahlung

  • Kredite können in einer Summe oder in Teilbeträgen abgerufen werden. Die Abruffrist beträgt 12 Monate.

Sicherheiten

  • Form und Umfang werden im Rahmen der Kreditverhandlungen zwischen Antragsteller und Hausbank vereinbart

Antragsweg

  • Antragstellung erfolgt immer über eine Hausbank
  • Wichtig: zuerst der Antrag, dann die Investition

Quelle: www.foerderland.de

» Mehr: KFW

ERP-Regionalförderprogramm

Mit dem ERP-Regionalförderprogramm erhalten Existenzgründer, Unternehmensnachfolger und Unternehmen in deutschen Regionalfördergebieten bis zu 3 Mio. Euro Kredit zur mittel- und langfristigen Finanzierung von Investitionen.

Gefördert werden

Kleine und mittlere in- und ausländische Unternehmen (KMU), freiberuflich Tätige, Existenzgründer, Unternehmensnachfolger

Finanzierungsgegenstand 

  • Investitionen
    • Anschaffung von Anlagen
    • Maschinen
    • Computer
    • Grundstücke und Gebäude
    • Baukosten
    • Einrichtungsgegenstände
    • Firmenfahrzeuge
    • Betriebs- und Geschäftsausstattung
    • aktivierungsfähige immaterielle Vermögensgegenstände (Lizenzen und Patente)
    • Software
  • erste Messeteilnahme
  • Kauf eines Unternehmens oder Unternehmensanteils, wenn Sie eine Geschäftsführerfunktion übernehmen

Finanzierungsanteil

Finanzierung beschränkt auf 50 bis 85 % der förderfähigen Investitionskosten. 

Der Anteil der KfW-Finanzierung an den förderfähigen Investitionskosten richtet sich nach dem Investitionsort. (Zinsvorteil für kleine Unternehmen und Unternehmen in den neuen Bundesländern)

  • In den neuen Bundesländern (BL) und Berlin bis zu 85 Prozent
  • In den alten BL bis zu 50 Prozent
  • Kombination mit anderen Fördermitteln der KfW Mittelstandsbank ist möglich

Kreditbetrag

Maximal 3 Mio. Euro pro Vorhaben

Kreditlaufzeit 

bis zu 20 Jahre Laufzeit, bis zu 5 tilgungsfreie Anlaufjahre

Bereitstellungsprovision

Keine 

Tilgung

  • Tilgungsfreie Anlaufzeit: 1 - 5 Jahre 
  • Danach: gleich hohe, vierteljährliche Raten
  • Außerplanmäßige Tilgung: bei Zahlung einer Vorfälligkeitsentschädigung möglich

Zinssatz

  • Festzinssatz für die ersten zehn Jahre
  • Danach: ERP-Zinssatz für Neuzusagen

Auszahlung

Erfolgt zu 100 Prozent 

Sicherheiten

Bankübliche Sicherheiten  

Antragsweg

  • Antragstellung erfolgt über die Hausbank
  • Wichtig: zuerst der Antrag, dann die Investition

» Mehr: KFW

Unternehmerkredit der KfW

Wer wird gefördert?

In- und ausländische Unternehmen, die seit mindestens 3 Jahren bestehen, sich mehrheitlich in Privatbesitz befinden und deren Gruppenumsatz 500 Mio. Euro nicht überschreitet, Freiberufler und Unternehmer sowie Privatpersonen, die Gewerbeimmobilien vermieten oder verpachten. Für Existenzgründer und junge Unternehmen, die innerhalb der letzten drei Jahre ihre Geschäftstätigkeit aufgenommen haben, kommt dieses Förderprodukt nicht in Frage.

Was wird gefördert?

  • Investitionen
    • Anschaffung von Anlagen
    • Maschinen
    • Grundstücke und Gebäude
    • Baukosten
    • Einrichtungsgegenstände
    • Firmenfahrzeuge
    • Betriebs- und Geschäftsausstattung
    • immaterielle Investitionen (Lizenzen und Patente)
    • Software und Computer
    • Übernahme von Unternehmen
    • Auf- und Ausbau von Breitbandnetzen
  • Betriebsmittel (Mittel zur Gewährleistung des laufenden Betriebes)
    • liquide Mittel
    • Material- und Warenlager
    • Personalkosten
    • Mieten
    • Aufwendungen für Marketingmaßnahmen
    • Messeteilnahme
    • Beratungskosten

Finanzierungsanteil

Bis zu 100 Prozent der förderfähigen Kosten.

Kreditbetrag

Bis zu 25 Mio. Euro bei einer Laufzeit bis zu 20 Jahren.

Bereitstellungsprovision

0,25 Prozent pro Monat beginnend zwei Bankarbeitstage und einen Monat nach Zusagedatum für noch nicht ausgezahlte Kreditbeträge.

Tilgung

  • Während der Tilgungsfreijahre: alleinige Zahlung der anfallenden Kreditzinsen
  • Danach vierteljährliche gleich hohe Tilgungsraten
  • Bei endfälligen Darlehen in einer Summe am Ende der Laufzeit
  • Vorzeitige Tilgung während der ersten Zinsbindungsphase ganz oder teilweise möglich (gegen Zahlung einer Vorfälligkeitsentschädigung)

Sicherheiten 

Bankübliche Sicherheiten; Form und Umfang werden im Rahmen der Kreditverhandlungen zwischen Antragsteller und Hausbank vereinbart

Antragsweg

  • Antragstellung erfolgt immer über eine Hausbank
  • Wichtig: zuerst der Antrag, dann die Investition!

»Mehr: KFW

ERP –Innovationsprogramm I (Kreditvariante)

Zinsgünstige Kreditfinanzierung für innovative Unternehmen.

Wer wird gefördert?

Unternehmen und Freiberufler, die seit mindestens 2 Jahren geschäftstätig sind. Die Höchstgrenze für den Gruppenumsatz beträgt 500 Mio. Euro und Unternehmen müssen sich mehrheitlich in privatem Besitz befinden.

Was wird gefördert?

Mit dem ERP-Innovationsprogramm I wird marktnahe Forschung sowie die Neu- und Weiterentwicklung von Produkten, Produktionsverfahren und Dienstleistungen in Deutschland finanziert. Im Fokus stehen Vorhaben, die für Ihr eigenes Unternehmen innovativ sind – was bei Vorhaben kleiner und mittlerer Unternehmen häufig zutrifft. Es muss sich nicht zwingend um hochgradige und technologisch herausragende Innovationen handeln.

Gefördert werden z. B.

  • FuE-Maßnahmen (Personal-, Material-, Reise und Rechnerkosten, Maßnahmen zur Qualitätssicherung, Kosten für Testreihen, Investitionskosten)
  • Markteinführung neuer Produkte (Unternehmensberatung, Marktforschung)

Kreditbetrag

  • bis zu 5 Mio. Euro pro Vorhaben
  • bis zu 100 % Ihrer förderfähigen Kosten
  • 100 % des Kreditbetrags werden ausgezahlt

Das ERP-Innovationsprogramm kann in 2 verschiedenen Varianten genutzt werden. Erstens, als Finanzierungspaket aus zwei Teilen (klassischer Kredit und Kredit mit weitgehendem Eigenkapitalcharakter) und zweitens, als reine Fremdkapitalfinanzierung. Die Konditionen im Einzelnen finden Sie unter folgendem Link:

»Mehr: KFW