Astrid Deuber-Mankowsky

Astrid Deuber-Mankowsky ist Professorin für Medienöffentlichkeit und Medienakteure unter besonderer Berücksichtigung von Gender an der Ruhr-Universität Bochum.

Sie forscht schwerpunktmäßig zu Medialität und Gender, Wahrnehmungstheorien, Praktiken der Illusion und Technoimagination, Medientheorie und Philosophie sowie Lebenswissenschaften.

Ihre Publikationen umfassen Lara Croft. Modell, Medium, Cyberheldin (2001), Praktiken der Illusion. Kant, Nietzsche, Cohen, Benjamin bis Donna J.Haraway (2007) und Queeres Post-Cinema. Yael Bartana, Su Friedrich, Todd Haynes, Sharon Hayes (2017).

Stand: 2022