Preise und Auszeichnungen

Erstellt: 13. Mai 2016

Prof. Bernhard Siegert mit Visiting Research Scholar Award der University of British Columbia ausgezeichnet

Das Peter Wall Institute for Advanced Studies der University of British Columbia (Vancouver, Canada) hat Prof. Dr. Bernhard Siegert den International Visiting Research Scholar Award 2016 verliehen. Der Preis ist mit 10.000 CND dotiert und sieht einen dreiwöchigen Aufenthalt von Siegert in Vancouver vor.

Während seines Gastaufenthaltes an der UBC wird Prof. Siegert zu den Transformationsmasken der Kwakwaka'wakw First Nations der kanadischen Nordwestküste forschen. Ziel ist, durch Interviews mit Experten des Museums of Anthropology in Vancouver und mit Kwakwaka'wakw-Stammesältesten und Schnitzern mehr über die Rolle zu erfahren, die diese einzigartigen Masken in der von Alteritätserfahrungen geprägten komplexen Wirklichkeit der Kwakwaka'wakw spielen. Wenn sich die ältere ethnologische Forschung vor allem auf die Entschlüsselung der Bedeutung der Formen der Masken und auf die religiöse und soziale Bedeutung ihrer zeremoniellen Verwendung konzentriert hat, geht Siegerts kulturtechnik- und medientheoretisch ausgerichtetes Forschungsprojekt der Frage nach, wie die Transformationen, die die Masken performieren, den Darsteller, die Gemeinschaft, die Geistwesen und die Tiere und Pflanzen verbinden, um durch die Herstellung mimetischer Übertragungen zwischen verschiedenen ontologischen Bereichen eine instabile Wirklichkeit zu stabilisieren.

Die Forschungen finden im Rahmen der DFG-Forschergruppe “Medien und Mimesis” (FOR 1867) statt, die seit 2014 an der Bauhaus-Universität und an fünf weiteren Standorten arbeitet und deren Sprecher Prof. Siegert ist.

Der Aufenthalt in Vancouver ist für Herbst 2016 geplant.

Für weiterführende Informationen steht Ihnen Prof. Siegert gern zur Verfügung


Kontakt:
Prof. Dr. Berhard Siegert
Cranachstraße 47, 1. OG, Raum 111
Tel.: +49 (0) 3643 – 58 40 20
Email: bernhard.siegert [at] uni-weimar.de