Innenansicht der Druckwerkstatt
Bild: Jonas Tegtmeyer

Die Druckwerkstatt in der Marienstraße 1a bietet auf etwa 500 Quadratmetern für Studierende der Fakultät Gestaltung die Möglichkeit, Ideen mit digitalen oder analogen Mitteln umzusetzen. 
Digital erzeugte Druckvorlagen können mithilfe einer Bogenoffsetmaschine mit zwei Farbwerken im Format 50 x 70 cm gedruckt werden. Die mit modernster Offsettechnik ausgestattete Roland 200 ist eine Leihgabe der Firma MAN Roland. Designstudenten können in der Werkstatt Entwürfe von Büchern, Katalogen und Plakaten unter Produktionsbedingungen gestalten und realisieren.
Die analogen Techniken des manuellen Siebdrucks und der Radierung sind besonders für angehende Gestalter und Künstler interessant.
Die spezifischen Eigenheiten der Drucktechniken werden in Fach- und Werkstattkursen vermittelt. Im Mittelpunkt steht das Ausprobieren. In der Druckwerkstatt werden Studienprojekte für alle Fachrichtungen der Fakultät Gestaltung angeboten, wenn Drucktechniken zur Umsetzung gestalterischer und künstlerischer Ideen nötig sind. Bei ihren Arbeiten werden die Studierenden von zwei Mitarbeitern unterstützt. 

Peter Heckwolf

Freie grafische Projekte
Künstlerischer Leiter der Druckwerkstatt

Marienstraße 1a, Zi. 106
Telefon +49(0)3643 / 58 33 70
E-Mail peter.heckwolf[at]uni-weimar.de

Zur Website von Peter Heckwolf

Jörg von Stuckrad

Passfoto von Jörg von Stuckrad

Facharbeiter in der Druckwerkstatt
Marienstraße 1a (Altbau), Zi. 105
Telefon +49(0)3643 / 58 33 68 (Büro)
Telefon +49(0)3643 / 58 33 60 (Werkstatt)
E-Mail joerg.von-stuckrad[at]uni-weimar.de

weitere Telefonnummern der Werkstätten:

Steindruck: +49(0)3643 / 58 33 74
Radierwerkstatt: +49(0)3643 / 58 33 81