Langjähriger Wunsch von Studierenden und Lehrenden wird wahr.

Übergabe einer Offsetdruckmaschine von MAN Roland im Beisein von Ministerpräsident Dieter Althaus an die Bauhaus-Universität Weimar

Bürgerschaftliches Engagement und ein beispielhafter Einsatz für Bildung und Forschung zeichne, so Ministerpräsident Dieter Althaus am Donnerstagmittag bei der Übergabe einer Offsetdruckmaschine an die Bauhaus-Universität Weimar, den Einsatz von MAN Roland Druckmaschinen aus. Gleichzeitig setze die Verbindung von Wirtschaft, Wissenschaft und Kunst nicht nur in Thüringen sondern bundesweit Akzente, die zur Nachahmung anregen können und sollen._Der Rektor der Universität, Prof. Gerd Zimmermann, bedankte sich dafür stellvertretend insbesondere bei Hanno C. Fiedler dem Aufsichtsratsvorsitzenden von MAN Roland, der durch sein persönliches Engagement die Idee Wirklichkeit werden ließ. Die Bauhaus-Universität, so Fiedler, könne als eine Hochburg für Gestaltung, Design und Medien angesehen werden, und das Engagement für den Nachwuchs stehe ganz oben auf der Agenda von MAN Roland. Mit der Unterstützung von Wissenschaft und Forschung mit Equipment und Erfahrungsaustausch, so der Vorstandsvorsitzende Prof. Gerd Finkbeiner, möchte MAN Roland dafür einen aktiven Beitrag leisten._Mit der Übergabe einer Offsetdruckmaschine an die Studierenden der Fakultät Gestaltung ergeben sich für diese, wie Peter Heckwolf der Leiter der Druckwerkstatt abschließend herausstellte, nun neue Möglichkeiten, mit den in den Fachkursen und Projekten entwickelten Ideen spielerisch zu experimentieren und sie drucktechnisch anspruchsvoll umzusetzen. So eröffne sich den Studierenden ein Raum für Erfahrungen, die in einem laufenden Betrieb, mit seinen im Minutentakt verplanten Produktionsabläufen undenkbar seien. Mit dem Einsatz der Offsetdruckmaschine, die ausschließlich Lehr- und Studienzwecken dienen soll, wurde so nun ein langjähriger Wunsch der Studierenden und der Lehrenden wahr.

Q.: Pressetext Martina Sauer/Alle Fotos Christiane Zuleger