Presseecho

Weimarer senden zur documenta14

Weimarer senden zur documenta

Unter dieser Überschrift berichten die beiden lokalen Weimarer Tageszeitungen TA und TLZ am Dienstag den 13. Juni 2017 von der Beteiligung unserer Studierenden am documenta 14 Radio aus der SAVVY Galerie in Berlin.

Thüringer Allgemeine

Thüringer Landeszeitung

Kulturstiftung des Bundes fördert Wanderausstellung zur Radio-Kunst

Kulturstiftung des Bundes fördert Wanderausstellung zur Radiokunst

In ihren jeweiligen Ausgaben vom 18. Mai 2017 schreiben die beiden Weimarer Tageszeitungen über die Förderung der Kulturstiftung für das Projekt "Radiophonic Spaces" unter der künstlerischen Leitung von Professorin Nathalie Singer vom Experimentellen Radio.

Thüringer Allgemeine

Thüringische Landeszeitung

Auch das Radio Berlin-Brandenburg (RBB) berichtet auf seiner Website:

http://www.kulturradio.de/nachrichten/2017/05/Weimarer-Wanderausstellung-zu-Radiokunst.html

"Heiße Temperaturen, fulminante Preisverleihung" - Das Presseecho zum Leipziger Hörspielsimmer 2014

"Heiße Temperaturen, fulminante Preisverleihung" - Das Presseecho zum Leipziger Hörspielsommer 2014

Die Leipziger Internet Zeitung berichtet über den Hörspielsommer:

»Zum neu ausgerichteten Wettbewerbswochenende des Hörspielsommers trafen sich Hörspielmacher aus dem gesamten deutschsprachigen Raum in Leipzig. Ebenso reisten Begeisterte aus der Nähe und Ferne eigens für das Festival an, um die neuesten Hörspielproduktionen kennenzulernen, sich auszutauschen, ihr bestes Hörspiel zu küren und der Preisverleihung entgegenzufiebern. Denn alle Stücke des 12. Internationalen Hörspielwettbewerbes wurden dem Publikum vorgestellt, die allermeisten erlebten dabei ihre öffentliche Premiere. Eine Besonderheit ist der erstmals ausgetragene Manuskript-Kurzhörspielwettbewerb mit 99 Einsendungen. Mit diesem Wettbewerb wollen die Macher und Macherinnen des Leipziger Hörspielsommers zusammen mit der Bauhaus Universität Weimar angehende Hörspielmacher eine Möglichkeit zur Produktion einer Hörspielidee verhelfen.«

 

 

"Ist das noch Radio?"

"Ist das noch Radio?"

Tina Klopp schrieb für den Evangelischen Pressedienst über die Tagung "Audio Visionen", die im November 2013 an der Professur für Experimentelles Radio stattfand.

»Denn selbst wenn sich das Radio immer noch ganz gut behauptet in Zeiten von Multimedia und zunehmender Konvergenz, für viele ist es eben doch nur das, was übrig bleibt, wenn man vom Fernsehen das Bild abzieht.Und während früher mit Entwicklung und Erprobung zukunftsweisender Technologien die Rundfunksender selbst befasst waren,muss diese Forschung heute stärker in der Industrie und an den Universitäten stattfinden- notgedrungen, weil die Sender dafür kein Geld mehr haben.« 

Zu lesen ist der komplette Artikel in der Ausgabe 50, epd medien vom 13. Dezember 2013.

Prof. Hans-Ulrich Werner zu Besuch in Weimar

Professor Hans-Ulrich Werner zu Besuch in Weimar

Im Sommersemester 2013 war Prof. Hans-Ulrich Werner zu Besuch in Weimar um ein Radiogespräch zu geben. Im Magazin der Hochschule Offenbach "Campus" beschreibt er seine Eindrücke.

Hier gibt es den Artikel als PDF.

Nathalie Singer sprach auf dem Sonohr-Festival

Das Sonohr-Festival fand vom 8. bis zum 10. Februar in Bern statt. Professorin Nathalie Singer stellte dort ihren Lehrstuhl vor.

»Diese zunehmende Verschmelzung der verschiedenen Medien betont auch Nathalie Singer, die an der Bauhaus Universität Weimar den Lehrstuhl «Experimentelles Radio» betreut. Sie beschäftigt sich ausgiebig mit dem Rundfunk in Zeiten der Digitalisierung und den damit einhergehenden Veränderungen.«

Link: Berner Zeitung, 07.02.2013

„Großvaters Haus“ in Erfurt ausgestellt

Die TLZ berichtete über die YEA-Austellung, bei der auch das Hörspiel „Großvaters Haus” von Elena Zieser und Maria Antonia Schmidt ausgestellt wurde:

»Doch 'YEA', das für Young Erfurt Artists steht und "Junge Erfurter Künstler" bedeutet, vereint die Werke weiterer hoffnungsvoller Künstler: Nikolaus Kriese, Herr Peng, Patrick Richter, Michael Ritzmann, Björn Schorr, Maria Antonia Schmidt, Elena Ziese, Felix Schwager und Christoph Zedler.«

Link: 08.02.13 / TLZ

TLZ-Artikel über die Preisverleihung für „Ins Wasser“

TLZ-Artikel über die Preisverleihung für "Ins Wasser"

Hörspiele aus Weimar beim 10. Leipziger Hörspielsommer

Quelle: TA, 28.07.2012

Radiogespräch mit Tania Singer

"Tania Singer: Mitgefühl lässt sich wie ein Muskel trainieren"

Die Neurowissenschaftlerin Prof. Tania Singer war am 8. Mai 2012 in Weimar um im Rahmen der Vortragsreihe "Radiogespräche" über Empathie und Mitgefühl zu sprechen. Die Thüringer Landeszeitung sprach vorher mit ihr:

"Worauf liegt Ihr Schwerpunkt heute Abend?
Es geht zunächst einmal um die Grundlagen der Sozialen Neurowissenschaft, ein noch junger Forschungsbereich, der psychologisch, neurowissenschaftlich und multimethodisch arbeitet. Ich werde erklären, wie Empathie und emotionale Resonanz funktionieren: Wie kann ich Sie verstehen und wie Sie fühlen, obwohl ich nicht in Ihrer Haut stecke? Wie löst mein Gehirn diese Brücke zur Intersubjektivität? Und lassen sich soziale Emotionen wie die Empathie und das Mitgefühl auch bei Laien kultivieren? Im Rahmen einer einjährigen Langzeitstudie, dem Re-Source Projekt, werden wir 200 Laien, Menschen wie Sie und ich, dabei begleiten, wie sie unterschiedliche mentale Fähigkeiten wie Achtsamkeit und Mitgefühl erlernen, und untersuchen, wie sich das auf ihr subjektives Erleben, ihr Gehirn, ihre Gesundheit und ihr Sozialleben auswirkt." (
Quelle: TLZ.de, 7.5.2012)

Berichterstattung zur Eröffnung der Klangkunstplattform „Sonosphere“

Berichterstattung zur Eröffnung der Klangkunstplattform „Sonosphere“

TLZ, 8. Dezember 2011

TLZ, 14. Dezember 2011


TA, 14. Dezember 2011

 

Jenapolis.de berichtet über den Preis der Mediengestaltung

Berichterstattung über den Preis der Mediengestaltung

Das Stadtportal Jenapolis.de berichtete am 19. Juli 2011 über die Preisverleihung:

„Am Freitagabend, 15. Juli 2011, um 18 Uhr, hat die Jury für den Preis der Medienkunst/Mediengestaltung 2011 im Weimarer Stadtschloss ihre Urteile für die beste Abschluss- bzw. Projektarbeit sowie die beste entstehende Filmarbeit im Studiengang Medienkunst/Mediengestaltung verkündet.
Insgesamt waren zwölf studentische Arbeiten von sechs Professuren des Studiengangs 'Medienkunst/Mediengestaltung' nominiert. Die Merkur Bank hat hierfür Preisgelder in Höhe von 2.750 Euro zur Verfügung gestellt.“

Parcours der freien Rede

„Reden über Barbie und Tante Emma“ - TLZ Weimar, 05.02.2011

Artikel über die Abschlusspräsentation des Fachkurses "Frei sprechen". Der Kurs fand im Wintersemester 2010/2011 unter der Leitung von Andreas Feddersen am Lehrstuhl für Experimentelles Radio statt.

Leaving the Cage

„Klangperformance 'Leaving the Cage' erneut im E-Werk zu hören“ - TA Online, 16.02.2011

Verkopfte Nerds, Bastler und Spieler

„Verkopfte Nerds, Bastler und Spieler“ - BZ, 01.11.2010

Klangkunstausstellung in Arles

Klangkunstausstellung in Arles

Das neue Radiostudio

Das neuen Radiostudio

Die Thüringer Landeszeitung und die Thüringer Allgemeine berichteten in ihren Ausgaben vom 02. Mai 2008 über die Eröffnung des neuen Studios des Experimentellen Radios in der Marienstraße 5 in Weimar.

Radiogespräche

"'Radiogespräche' an der Bauhaus-Uni" - TLZ, 06.05.2008

Das Experiment geht weiter

„Das Experiment geht weiter“