Raphael Schardt wurde mit dem JANUS Student Award für seinen 360-Grad-Kurzfilm »Das indianische Meisterstück« ausgezeichnet. (Foto: Johannes Kaiser / Fulldome Festival)
Raphael Schardt wurde mit dem JANUS Student Award für seinen 360-Grad-Kurzfilm »Das indianische Meisterstück« ausgezeichnet. (Foto: Johannes Kaiser / Fulldome Festival)
»Experiment« heißt der Film von Kate Ledina, der mit dem JANUS Audio Award prämiert wurde. (Foto: Johannes Kaiser / Fulldome Festival)
»Experiment« heißt der Film von Kate Ledina, der mit dem JANUS Audio Award prämiert wurde. (Foto: Johannes Kaiser / Fulldome Festival)
Erstellt: 22. Mai 2017

Studierende der Bauhaus-Universität Weimar bei internationalem FullDome Festival ausgezeichnet

Auf der festlichen Abschluss-Gala des 11. FullDome Festivals im Zeiss-Planetarium Jena, durften sich Studierende der Bauhaus-Universität über JANUS Awards für ihre herausragenden 360-Grad-Produktionen freuen.

In der studentischen Kategorie erhielt Raphael Schardt den JANUS Student Award für seinen von Karl May inspirierten 360-Grad Kurzfilm »Das indianische Meisterstück«. Im Sound-Bereich ehrte die internationale Expertenjury Kate Ledina für ihren Film »Experiment«, der die Möglichkeiten des 360-Grad-Spatial-Sound in der Planetariumskuppel ausreizt. Beide Awards sind mit 500 Euro dotiert.

Ein weiterer Preis für professionelle Feature Shows ging an Robert Sawallisch. Der Fulldome-Produzent am Jenaer Planetarium hatte seinen Masterabschluss in Medienkunst- und Gestaltung an der Bauhaus-Universität Weimar gemacht. Sein Festivalbeitrag »Der Mond – ein Märchen unter Sternen«, erhielt den JANUS Directors Award. Der Film läuft im regulären Programm im Jenaer Planetarium.

Studierende aus Weimar, London, Offenbach, Polen und den USA hatten Festivalbeiträge eingereicht. Über 30 Arbeiten für das 360-Grad-Medium waren von einer Expertenjury bewertet worden. Mischformen aus Grafik, Film, Animation und Sound waren ebenso vertreten wie Emotionales, Narratives und Hypnotisches. Vor internationalem Publikum wurden die Arbeiten am Freitag, 19. Mai 2017, zur »Students‘ Night« im gezeigt.

Über das FullDome Festival:
Das mittlerweile 11. FullDome Festival in Jena gilt als das bedeutendste seiner Art. Es zieht Kreative, Studierende und Planetariumsfans aus aller Welt unter die große Kuppel mit der 800 Quadratmeter großen Bildfläche.

An der Bauhaus-Universität Weimar widmet sich Honorarprofessor Micky Remann der Auseinandersetzung mit immersiven Medien.

» Alle Preisträgerinnen und Preisträger im Überblick

» Weiterführende Informationen zum FullDome Festival

» Zum FullDome Festival auf Facebook