Erstellt: 01. Februar 2018

»Auf Anschlag« – Studierende präsentieren Radierungen im Rathaus Bad Berka

Unter dem Titel »Auf Anschlag« zeigen 15 Studierende aus den Studiengängen Freie Kunst, Lehramt Kunsterziehung, Visuelle Kommunikation, Medienkunst / Mediengestaltung und Produkt-Design ihre Arbeiten. Im Zentrum des Projektes stand das Experiment im druckgrafischen Handwerk.

Das Semesterprojekt unter der Leitung von Peter Heckwolf, künstlerischer Leiter der Druckwerkstatt an der Fakultät Kunst und Gestaltung, war explizit interdisziplinär angelegt. Konkret arbeiteten die Studierenden nicht nur in der klassischen Radiertechnik, sondern auch mit Holz- und Linolschnitt sowie Siebdruck und kombinierten diese miteinander.
 
»Mit dem Ausstellungstitel ›Auf Anschlag‹ spielen wir einerseits auf die Grenzen des Möglichen an. Andererseits auf einen Ausdruck, der in den verschiedensten Handwerksberufen für Präzision und Bündigkeit steht und sich somit ins Konzept ›Bauhaus‹ als offene Disziplin einreiht«, beschreibt Tobias Kühn, einer der studentischen Organisatoren der Ausstellung, die Wahl des Ausstellungstitels.
 
Die Ausstellung findet im Foyer des Rathauses in Bad Berka in Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung und der Tourist-Information Bad Berka statt.
 
»Auf Anschlag«
 
Ausstellungsdauer:

5. Februar bis 2. März 2018
 
Vernissage:

Montag, 5. Februar 2018
 
Öffnungszeiten:

Montag, Mittwoch, Donnerstag, 9 – 15 Uhr
Dienstag, 9 – 18 Uhr
Freitag, 9 – 12 Uhr
 
Ausstellungsort:

Foyer des Rathauses Bad Berka

Am Markt 10
99438 Bad Berka