WATNET

„Netzwerkintensivierung und Forschung im Bereich des Wasser- und Ressourcenmanagements auf Universitätsebene in Südafrika und Deutschland“ (WATNET)

Projektförderung:
Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

Projektlaufzeit: 05/2017 bis 04/2021

BUW- Projektleitung:
Univ.-Prof. Dr.-Ing. Jörg Londong

BUW- Projektkoordinator:
Dr.-Ing. Christian Springer

Projektpartner:
North-West-University - Potchefstroom Campus - Südafrika (NWU)

Projektbeschreibung

Ziel des beantragten Projektes ist es, die gemeinsame Forschung und Forschungskapazität auf dem Gebiet eines angepassten Nährstoff-, Energie- und Wassermanagements in der Siedlungswasser- und –ressourcenwirtschaft zu erweitern. Es sollen die theoretischen Voraussetzungen für ein nachhaltiges Wasserver- und –entsorgungssystem in informellen Siedlungen geschaffen und dafür Ansätze für neuartige Konzepte der Siedlungswasserwirtschaft in Verbindung mit der gesamten Infrastruktur entwickelt werden. Dazu ist es aus Sicht der Antragsteller notwendig dezentrale Ansätze, wie eine Container-basierte Sammlung, als Voraussetzung für ein integriertes Sanitärkonzept in diesen Siedlungen zu untersuchen. Ebenso sollen Hemmnisse zur Einführung der neuen Konzepte identifiziert und abgebaut bzw. gelöst werden. Lösungsansätze stellen sich aus deutscher Sicht z.B. im Bereich der neuartigen Sanitärkonzepte dar, aus Südafrikanischer Sicht gibt es Erfahrungen mit angepassten bzw. gewachsenen Strukturen welche ggf. übertragen werden können. Erklärtes Ziel der Projektpartner ist nicht ein Nord-Südtransfer von Wissen sondern die gemeinsame Erforschung neuer Ansätze unter Einbezug der Erfahrungen beider Seiten.

Nach oben