Abschlussarbeiten

Interessierte Studierende haben die Möglichkeit eine geplante Projekt- oder Abschlussarbeit durch die Juniorprofessur Komplexe Tragwerke in deutscher oder englischer Sprache betreuen zu lassen.

Neben den vorgeschlagenen Themen können in enger Abstimmung auch eigene Projektidee umgesetzt werden.

Themenvorschläge

Aktuell bearbeitete und abgeschlossene Arbeiten

  • Assessment of functionality of a hospital after an earthquake (02.-06.2020)
  • Comparative study of macro models for the seismic performance assessment of reinforced concrete (RC) structures (05.-09.2020)
  • Performance-based design of prefabricated reinforced concrete hall structures (06.-10.2020)
  • Assessment of in-plane behavior of URM infill walls with openings and confining elements (06.-10.2020)
  • Assessment of the influence of “accidental” torsional behavior w.r.t. axial load ratio and capacity design principles (07.-11.2020)
  • Assessment of climate change consequences for wind loads and design of multi-story structures (07.-11.2020)

 

 

Präsentationen zur Jahresschau »summaery2020 remote«

Makro-Modellierung von Stahlbetontragwänden in seismischen Gebieten & Erfahrungen aus der Feldmission in Durrës (Albanien)

Stahlbetonwände und Betonrahmen sind eines der am häufigsten Tragsysteme in mehrgeschossig Gebäuden in Regionen mit mittlerer und hoher Erdbebenbelastung. Rechenmodelle mit unterschiedlicher Komplexität und Prognosefähigkeiten werden verwendet, um das inelastische Verhalten vorherzusagen. Fehlermodi, Steifigkeitsabfall, Duktilität und hysterische Eigenschaften sind die Hauptmerkmale, die bewertet werden müssen, um das strukturelle Verhalten vorherzusagen.

Das letzte Erdbeben in Albanien hat erneut gezeigt, dass ein unzureichender Bauentwurf häufig zu schweren nicht strukturellen und strukturellen Schäden an mehrgeschossigen Gebäuden führt. Gleichzeitig gibt es in vielen Fällen Schwierigkeiten, beobachtete Schäden in den Rechenmodelle zu reproduzieren. Aus diesem Grund sind geeignete Werkzeuge und Verständnis für die Neuinterpretation des strukturellen Verhaltens sowie für die Entwicklung / Verbesserung von Bemessungsregeln/-richtlinien notwendig.

In dieser Studie werden verschiedene Ansätze zur Modellierung von Stahlbetontragwänden in Strukturanalysen von Gebäuden diskutiert und miteinander verglichen. Die Arbeit berücksichtigt den Beitrag zum QuakeCore 2019-Wettbewerb sowie die gesammelten Erfahrungen aus der Teilnahme am vom American Concrete Institute (Committee 133) organisierten Feldeinsatz nach Durrës (Albanien) zur Untersuchung der Auswirkungen des Erdbebens vom 26. November 2019.

Dieses Thema wird in einer aktuell bearbeiteten Masterarbeit fortgeführt.