Prof. Dr.-Ing. Christian Koch

Die Professur Intelligentes Technisches Design beschäftigt sich in Lehre und Forschung mit der Anwendung neuer Informations- und Kommunikationstechnologien im Entwurf, in der Planung, in der Bauausführung und im Betrieb baulich-technischer Infrastruktur, wie z.B. von Gebäuden, Brücken, Tunneln, Straßen- und Leitungsnetzwerken. Dabei werden gezielt Methoden des Building Information Modelling (BIM), des Maschinellen Sehens und Lernens sowie der Virtuellen und Erweiterten Realität eingesetzt, um Entscheidungsträger fundiert, effizient und nachhaltig zu unterstützen. 

Erstellt: 14. November 2019

Neue Publikation in Advanced Engineering Informatics

In Kooperation mit der University of Nottingham und der Ruhr-Universität Bochum wurde eine neue Publikation "Integrated parametric multi-level information and numerical modelling of mechanised tunnelling projects" in der Fachzeitschrift "Advanced Engineering Informatics" veröffentlicht.

In diesem Artikel wird ein Konzept zur parametrischen Modellierung des mechanisierten Tunnelbaus in einer hochmodernen Entwurfsumgebung vorgestellt, das als Grundlage für Entwurfsbewertungen für verschiedene Detaillierungsgrade (LoDs) dient. Zu diesem Zweck wird eine parametrische Darstellung jeder Systemkomponente (Baugrube, Tunnelauskleidung mit Verguss, Tunnelbohrmaschine (TBM) und Gebäude) in einem Informationsmodell für drei LoDs (hoch, mittel und niedrig) entwickelt und für die verwendet Automatisierte Generierung numerischer Modelle des Tunnelbauprozesses und der Wechselwirkung zwischen Boden und Struktur. Die Plattform ermöglicht eine flexible, benutzerfreundliche Generierung der Tunnelstruktur für beliebige Ausrichtungen auf der Grundlage vordefinierter Strukturvorlagen für jede Komponente, die den Entwurfsprozess unterstützt und gleichzeitig einen Einblick in die Stabilität und Sicherheit des Entwurfs gibt. Dieses Modell mit ausgewählten optimalen LoDs für jede Komponente, abhängig vom Ziel der Analyse, wird für eine effiziente Konstruktion und Prozessoptimierung im maschinellen Tunnelbau verwendet. Effizienz und Genauigkeit werden durch einen fehlerfreien Informationsaustausch zwischen Building Information Modeling (BIM) und der numerischen Simulation bei deutlich reduziertem Rechenaufwand unter Beweis gestellt. Die Interoperabilität des vorgeschlagenen mehrstufigen Frameworks wird durch die Verwendung eines effizienten mehrstufigen Darstellungskontexts der Industry Foundation Classes (IFC) ermöglicht. Die Ergebnisse zeigen, dass dieser Ansatz ein wichtiger Schritt in Richtung einer sinnvollen Modellierung und numerischen Analyse komplexer Tunnelprojektinformationen in den frühen Entwurfsphasen ist.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Zum Team gehören Herr Prof. Koch, Frau Nöthlich und weitere Mitarbeiter/-innen.

mehr

Hier finden Sie einen Überblick über die angebotenen Lehrveranstaltungen.

mehr

Hier werden einzelne Forschungsaktivitäten der Professur beschrieben.

mehr