Erfolgreich betreute Abschlussarbeiten

Die Liste enthält eine Auswahl von Abschlussarbeiten (Master / Bachelor / Diplom), die durch Steffen Metzner bisher an unterschiedlichen Hochschulen betreut wurden. Der überwiegende Teil wurde an der Universität Leipzig betreut, einige Arbeiten entstanden an der CUREM, der FH Eberswalde und weiteren Hochschulen.

Die unter www.immo.uni-leipzig.de zu findenden Abstracts vermitteln einen Überblick zum Inhalt der jeweiligen Abschlussarbeit. Bei Interesse können die jeweiligen Arbeiten an der Universität Leipzig eingesehen oder auch erworben werden.  

Im Rahmen des Studienganges Management Bau - Immobilien - Infrastruktur kann sich die thematische Ausrichtung etwas verlagern. Bitte sprechen Sie uns bei Interesse an einer Abschlussarbeit einfach an!  

Bisherige Themen:

  • Valuation methods for hotel properties (Hubert, Krüger, 2017e)
  • Zielgruppenanalyse für studentischen Wohnraum (Alexandra Pucher, 2017)
  • Systematisierung und Bewertung von standortbezogenen Datenquellen als Grundlage für Investitionsrechnungen und Potenzialanalysen im Immobilienmanagement (Simon Ogrisseck, 2017)
  • Investitionen in Sozialwohnungen als Anlagestrategie spezialisierter Immobilienfonds (Nicolas Krieger, 2017)
  • Simulation der Auswirkung von Finanzierungsalternativen auf die Immobilen-Performance (Alisa Henkel, 2017)
  • Verfahren automatisierter Wertermittlung – derzeitige Anwendungsfälle und Potenziale (Johannes Bergmann, 2017)
  • Szenario gestützte Analyse der Wirtschaftlichkeit des Erwerbes an Wohneigentum (Gerrit Rost, 2017)
  • Due Diligence bei Betreiberimmobilien – Beachtung von Spezifika am Beispiel von Klinik- und Pflegeimmobilien (Kristina Bruckner, 2017)
  • Der Einfluss internationaler Kapitalströme auf den deutschen Investmentmarkt für Wohnimmobilien (Tim-Tarek Fergin, 2016)
  • Bewertung und Optimierung der Markttransparenz (Katrin Bartholomä, 2016)
  • Performancebewertung von Unternehmen, Produkten, Personen und Märkten im Immobilienbereich mittels verschiedener Zertifizierungs- und Ratingalternativen (Alisa Henkel, 2016)
  • Analogien des aktuellen Wohnimmobilienmarktes der USA mit der SubPrime-Krise  (Maximilian Seidel, 2016)
  • Lebenszyklusbezogenes Prognosemodell für Erträge von Wohnimmobilien als Komponente der projektbezogenen Investitionsrechnung (Ali-Yavuz Toglukdemir, 2016)
  • Fördermittel in der Finanzierung von Wohnungsbau- und Modernisierungsprojekten am Beispiel des Ehemaligen Ritterguts Saalborn (Jan, Hofmann 2016e)
  • Benchmarking und Tendenzen des schwedischen und deutschen Wohnungsmarktes vor dem Hintergrund wohnungsmarktpolitischer Leitbilder (Ferdinand Karnoll, 2016)
  • Eignung von normierten und nichtnormierten Verfahren der Immobilienbewertung zur Markt-wertermittlung von Immobilienportfolios (Ibrahim Karayagmurlu 2016)
  • Marktpotenzial gemeinschaftlicher Wohnformen für Senioren (Christina Wolf, 2016)
  • Der Einfluss internationaler Kapitalströme auf den deutschen Investmentmarkt für Wohnimmobilien (Tim Tarek Fergin, 2016e.
  • Bewertung und Optimierung der Immobilienmarkttransparenz (Katrin Bartholomä, 2016)
  • Indirekte Immobilieninvestitionen in Niedrigzinsphasen (Sven Hoffmann 2016)
  • Eine vergleichende Analyse der Equity-REITs in - Deutschland & USA (Adrian Koeve, 2016)
  • Potenzial hedonischer Verfahren zur Immobilienwertermittlung in Deutschland (Sören Meyer, 2016)
  • Nachhaltigkeitszertifizierung von Immobilien – Eine Untersuchung der Potenziale für die Nutzungsphase (Maximilian Kolb, 2016)
  • Analyse und Prognose des Einflusses der demografischen Entwicklung auf den deutschen Wohnimmobilienmarkt (Britta Mödl, 2016)
  • Gesetzesentwurf zur steuerlichen Förderung des Mietwohnungsneubaus (Michelle Ying, 2016)
  • Eine ökonomische Wirkungsanalyse der Mietpreisbremse nach § 556d BGB hinsichtlich der Zielstellung des Mietnovellierungsgesetzes 2015 (Susan Kühn, 2016)
  • Einfluss des passiven sommerlichen Wärmeschutzes auf den Marktwert von Bestandsgebäuden (Mathias Gevecke, 2016e)
  • Institutionsökonomische Problemanalyse von  PPP-Projekten  (Franziska Brandl, 2016e)
  • Digitalisierung zur Prozessoptimierung im Immobilien-Asset-Management (Jessika Dümchen, 2016)
  • Vergleichende Analyse von multifunktionalen Softwarelösungen für die Bau- und Immobilienwirtschaft anhand von BIM und CAFMSystemen (Susan Höweler, 2016)
  • Immobilienökonomische Effekte aus der Standardisierung von Produktlinien in der Entwicklung und Vermarktung von Wohnungen (Sarah Papo, 2016)
  • Faktoren zur Beurteilung der Nachhaltigkeit von Bürostandorten (Nadine Polzin 2016)
  • Vergleich der Varianten zur Systematisierung von Immobiliennutzungsarten (Luca Krämling 2016)
  • Rechtliche Rahmenbedingungen offener Immobilienfonds – Auswirkungen der Novellierung des Kapitalanlagegesetzes in Deutschland (Tim Götz 2016)
  • Analyse der Gutachterausschüsse in Deutschland – Vergleich von Organisationsstrukturen und Datenangebot aus Sicht der Immobilienbewertung (Jan-Ole Gramm, 2016)
  • Überhitzungserscheinungen klassischer europäischer Büroimmobilienmärkte (Katrin Bartholomä, 2016)
  • Effizientes Leerstandmanagement von Büroimmobilien unter Berück-sichtigung eines temporär vorhandenen Wohnraumbedarfs (Sophie Laudage, 2016)
  • DCF-Modell in der Immobilienbewertung, Standardisierungsmöglichkeiten (Kristina Bruckner. 2016)
  • Konzeption eines Prognosemodells für die Nutzungsdauer von Immobilien (Janine Schluer, 2016)
  • Ableitung strategischer Maßnahmen bei sogenannten „Problemimmobilien“ mittels eines modularen Entscheidungsmodells (Martin Gensel, 2016)
  • Portfoliomanagement in Marktphasen niedriger Renditen und hohem Anlagedruck (Ruben Emmeluth, 2016)
  • PROMETHEE als Modell zur Priorisierung von Immobilieninvestitionen in Emerging Markets (Sebastian Selzer, 2016)
  • Immobilienmarkt in Japan - Immobilienblasen und Finanzkrisen (Vicky Möller, 2015)
  • Umsatzsteueroption im Gewerbemietrecht (Anne Schmidt, 2015) 
  • Fehleranalyse bei Großbauprojekten (PPP) (Franziska Brandl, 2015)
  • Franchise in der Immobilienwirtschaft (Sören Meyer, 2015)
  • Entwicklung eines Modells zur langfristigen Planung der Instandhaltungskosten von Wohngebäuden mit mehreren Nutzungseinheiten (Tristan Bode, 2015)
  • Frei werdende innerstädtische Bahnflächen und typische Interessenkonflikte in der Nachnutzung (Nicolas Krieger, 2015)
  • Corporate Real Estate Management - Bedeutung, Entwicklungsstand und Trends (Benjamin Impelmann, 2015)
  • Optimierung der Datenübernahme im Zuge einer Immobilientransaktion (Alisa Henkel, 2015)
  • Privatisierung des Immobilienbestandes der öffentlichen Hand (Paul-Philipp Stelzer, 2016e)
  • Ökonometrische Analyse von Renditen von Logistikimmobilien (Sebastian Orgass, 2014)
  • Ökonometrische Analyse von Renditen von Handelsimmobilien (Franziska Lailach, 2015e)
  • Investitionsprofile ausländischer privater Direktanleger am deutschen Wohnimmobilienmarkt (Lidia Vandysheva, 2014)
  • Einsatz des qualitativen Bewertungsverfahrens ELECTRE in der Bewertung von Investitionsstandorten (Mareen Sawitzky, 2013/2014)
  • Einsatz des qualitativen Bewertungsverfahrens PROMETHEE in der Bewertung von Projektentwicklungen im Einzelhandelsbereich (Sophia Manos, 2013/2014)
  • Lebenszyklus von Immobilien am Beispiel von Einkaufszentren (Franziska Lailach, 2013)
  • Optimierung von Immobilien-Instandhaltungsstrategien - Vergleich der aktiven und reaktiven Unterhaltsstrategie (Julia Kühlhorn, 2013)
  • Entwicklung eines Modells zur Abschätzung von Einzelhandelsmieten in Shopping Centern (Kerstin Niemann, 2013)
  • Planung und Prognose immobilienwirtschaftlicher Kennzahlen mit Methoden der Technischen Analyse (Simon Burmeister, 2012)
  • Zuverlässigkeit von Prognosen in Immobilienmarktberichten (José René Burzynski, 2012)
  • Geeignete Organisationsstrukturen in Immobilienunternehmen (Steffen Roß, 2012)
  • Vergleich der spezifischen Markt-Volatilitäten im Zeitverlauf (Jonas Merfeld, 2012)
  • Messung bzw. Bewertung der Unsicherheit bei Immobilieninvestments (Kristin Finck, 2012)
  • Management von Währungsrisiken bei internationalen Immobilieninvestitionen (Eleonora Zagorska, 2012)
  • Random-Walk-Modelle zur Prognose immobilienwirtschaftlicher Cash-Flows (Anne Brückner, 2012)
  • Multikriterielle Entscheidungsmodelle zur Einbeziehung verschiedener Entscheidungsparameter beim Ankauf von Immobilien (Regina Stroh, 2011)
  • Systematisierung marktgängiger Immobilienindizes (Tabitha Deneke, 2011)
  • Kennzahlensystem zur Einschätzung der Transparenz von Immobilienmärkten (Susann Schwarze, 2011)
  • Durchführung der Market Due Diligence in intransparenten Immobilienmärkten (Caroline Wagner, 2011)
  • Marktgängige Benchmarks zur Performance-Bewertung von Immobilieninvestments (Philipp Middendorp, 2011)
  • Möglichkeiten der Risikoüberwälzung bei institutionellen Immobilieninvestments (Regina Katharina Reichwaldt, 2011)
  • Systematisierung von internen und externen Datenquellen für das Immobilienreporting (Anika Hebold, 2011)
  • Kontroll- und Anreizsysteme zur Steuerung externer Kooperationspartner im Management von Immobilienfonds (Svetoslav Papazov, 2010)
  • Verfügbarkeit fundierter statistischer Datenreihen als Basis quantitativer Planungsmodelle (Sarah Kuhnert, 2010)
  • Neuronale Netze als Instrument zur Cashflow-Prognose (Mathias Krug, 2010)
  • Nutzbarkeit von Ratings bei Investitionen in Immobilien (Anna Vladesko, 2010)
  • Instandhaltungs- und Revitalisierungsstrategien im Lebenszyklus von Büroimmobilien (Claudia Wolf, 2010)
  • Technische Analysen als immobilienwirtschaftliches Prognoseinstrument (Sabrina Nix, 2010)
  • Monte-Carlo-Simulation zur Prognose von immobilienwirtschaftlichen Cash Flows (Sandra Schaller, 2010)
  • Trendanalysen zur Prognose von Immobilienmärkten (Enrico Boesner, 2009)
  • Top-Down-Selektion von Zielmärkten anhand von Investitionsstrategien (Manuela Jähring, 2009)
  • Büromietprognosen mit stochastischen Modellen (Mandy Roth, 2009)
  • Zertifizierung von Einzelhandelsimmobilien nach Green Building Standards (Frank Kölsch, 2009)
  • Marktpotential geschlossener Immobilienfonds (Nadine Jeutner, 2009)
  • Chance-Risiko-Profile für Gewerbeimmobilien an B- und C-Standorten in Deutschland (Michael Christian Buhl, 2008)
  • Mieteranalysen in der Vermarktung von Wohnimmobilien (Mandy Müller, 2008)
  • Entwicklung eines Standortselektionsmodells für Immobilieninvestitionen in Ostdeutschland (Franziska Kümmerle, 2008)
  • Cash Flow-Projektion anhand von Gebäudespezifika (Martin Merkel, 2008)
  • Finanzierung internationaler Immobilienportfolios (Sirid Körbel, 2008)
  • Strategien für global diversifizierte Immobilienportfolios (Jan Feik, 2008)
  • Investitionsentscheidung privater Investoren über Public-Private-Partnership-Projekte (Marcus Dumke, 2008)
  • Bewertung von Immobilienportfolios (Anita Piehler, 2008)
  • Zielorientierte Koordination eines externen Immobilien-Asset-Managements (Meike Breitschwerdt, 2007)
  • Exit-Strategien bei Investments in deutsche Wohnimmobilienportfolios (Ulrike Langer, 2007)
  • Unternehmensbewertung von Immobilienaktiengesellschaften und Real Estate Investment Trusts (Anja Killies, 2007)
  • Controlling von Objektgesellschaften in institutionellen Portfolios (Meike Opfermann, 2007)
  • Entwicklung einer Effektivmieten-Definition (Doreen Witzel, 2007)
  • Rendite-Risiko-Analyse europäischer Wohnimmobilieninvestments (André Zänker, 2005)
  • Evaluation von Finanzierungssoftware für die Immobilienwirtschaft (Daniel Schindowski, 2005)
  • Empirische Erhebung von Controlling-Tools bei Immobilienunternehmen (Maria Braun, 2005)
  • Analyse der Zwangsversteigerung von Wohnungseigentum am Amtsgericht Leipzig (Jana Dittrich, 2005)
  • Genussscheinkapital als Finanzierungs- und Anlagealternative (Stefan Motz, 2004)
  • Projektentwicklung von Freizeitimmobilien in Leipzig/Wiederitzsch (Katharina Otto, 2004)
  • Darstellung und kritische Analyse alternativer Immobilienportfoliomanagementsysteme (Alexa Höing, 2003)
  • Rendite-Risiko-Analyse für ausgewählte europäische Büroimmobilienmärkte (Michael Kuhn, 2003)
  • Strukturierte Cash Flow-Prognosen zur Ermittlung des Shareholder Value von Immobilieninvestments (Gabriele Köppel, 2002)
  • Die Einführung eines effizienten Portfoliocontrollings bei Immobilienbestandshaltern (Katrin Ristok, 2002)
  • Risiko-Management in Wohnungsunternehmen nach den Anforderungen des KonTraG (Hans-Hendrik Gerhardt, 2001)
  • Marktchancen für einen Immobiliendienstleister (Martin Schnell, 2001)
  • Bestimmung des Wertentwicklungspotentials einer Immobilie auf Basis von Cash-Flow-Prognosen (Kerstin Krauß, 2001)
  • Balanced Scorecard für Wohnungsunternehmen (Sven Graven (MRICS), 2001)
  • Potenziale der Integration von Freizeiteinrichtungen in Shopping-Center (Tobias Wengler, 2001)
  • Fehleranalyse im Management von vermieteten Büroimmobilien (Ulrike Schirmer, 2000)
  • Potentielle externe Datenquellen zur Einbindung in ein immobilienwirtschaftliches Controllingsystem (Kristin Schramm, 2000)
  • Analyse und Steuerung nichtmonetärer Vorteile von Immobilien (Andreas Kreutzer, 2000)
  • Due Diligence - Analyse zur eingehenden Prüfung von Immobilieneigenschaften (Ines Grobla, 1999)
  • Controlling in der Wohnungswirtschaft (Marco Kahl, 1999)
  • Wirtschaftlichkeit von Sanierungsinvestitionen im Wohnungsbau (Matthias Etzold, 1999)
  • Betriebskostenmanagement von Wohnimmobilien durch Implementierung eines Kennzahlensystems (Antje Erndt, 1999)
  • Wirtschaftlichkeitsanalyse eines Modernisierungsvorhabens von Genossenschaftswohnungen (Marco Zischner, 1999)