Gebäudelehre und Facility Management - Gesamtmodul (ACHTUNG: Stand bis WS2016/17 - Seite nicht gültig für SS2017)


Moduldaten:

Modul-Nr.: MBB14-2030
Planung: 2. Semester, SoSe, wöchentlich, Workload 180h
Verwendung: MBB, 6 ECTS
Voraussetzung: Bestandener Beleg
Prüfung: Klausur 180min, deu/SoSe

Modulleitung:

Prof. Dr. habil. Steffen Metzner MRICS
Vertretungsprofessur Immobilienökonomie
Marienstraße 7A, Zimmer 107
Telefon: +49 (0)3643 | 58 43 84
Telefax: +49 (0)3643 | 58 45 65

Ansprechpartner:

Andreas Kindt M.Sc.

Einschreibung:  

Nur online über das Portal der Professur Immobilienökonomie: 

Die Einschreibung wird ca. vier Wochen vor Semesterstart aktiviert. Eine frühzeitige und vollständige Einschreibung erleichtert die Modulplanung! Bitte notieren Sie sich für spätere Änderungen Ihre selbst gewählten Zugangsdaten.
 

Teilmodule:

Das Modul Gebäudelehre und Facility Management beinhaltet die drei Teilmodule:

Gebäudelehre - Konzeption

Gebäudelehre - Konstruktion 

Gebäudelehre - Management
 

Termine:

Sommersemester 2016

Einzeltermine siehe Teilmodule
 

Lehrinhalt:

Die Studierenden kennen die baukonstruktiven Zusammenhänge unter Berücksichtigung statischer, ökologischer und gestalterischer Gesichtspunkte. Sie besitzen Grundwissen zur Umsetzung von Nutzungsanforderungen in funktionale, wirtschaftliche und ökologische Gebäudestrukturen unter projektspezifischen Randbedingungen. Die Studierenden verfügen über Kenntnisse des infrastrukturellen, kaufmännischen und technischen Managements und kennen die damit verbundenen grundlegenden Dokumente und Methoden.

Wesentliche Schwerpunkte sind 

im Teilmodul Konzeption: Funktionale, wirtschaftliche und ökologische Anforderungen an Gebäudekonzeptionen; Umsetzung der Bedarfsanforderungen in eine Flächen- und Gebäudestruktur; Grundstückseinflüsse auf die Gebäudekonzeption; Anforderungen aus Planungs- und Bauabläufen.

im Teilmodul Konstruktion: 
Einführung in die Grundlagen der Baukonstruktionen; Vermittlung des Verständnisses zur ganzheitlichen Betrachtung von Gebäude, Baustruktur, Bauteilen und Baustoffen unter dem Gesichtspunkt von Primärstruktur (Tragwerk) und Sekundärstruktur (Ausbau); Themenschwerpunkte sind: Wände, Decken, Dächer, Gründungen, Treppen, Fenster und Türen sowie der Bautenschutz.

im Teilmodul Management: 
Charakterisierung von Grundstücken und Gebäuden;  wesentliche Register und Verträge; Werttreiber und Erfolgspotentiale; Prozesse / Leistungen / Ebenen im Immobilienmanagement; ganzheitliches Facility Management, strategische Bedeutung der Informationsverarbeitung.
 

Beleg:

Kombinierter Beleg mit Teilbelegen in den drei Lehrveranstaltungen des Moduls.

Einzelheiten werden in den jeweiligen Lehrveranstaltungen bekannt gegeben.

Der Beleg muss insgesamt bestanden sein (Prüfungsvoraussetzung).
 

Literatur:

  • Hellerforth, Michaela: Handbuch Facility Management für Immobilienunternehmen, 2006.
  • Murfeld, Egon: Spezielle BWL der Immobilienwirtschaft, 2014
  • Sommer, Hans: Projektmanagement im Hochbau, 2009.
  • Zeitschriften "Der Facility Manager" und "Facility Management"

Materialien:

Die begleitenden Materialien werden vor bzw. nach den einzelnen Vorlesungen zur Verfügung gestellt. Achten Sie bitte auf spätere Updates und Ergänzungen. Der Download der Vorlesungsunterlagen ersetzt nicht die Ausführungen in der Vorlesung und das Studium der Literatur.

Details werden bei den jeweiligen Teilmodulen genannt.
 

Leistungsnachweis:

Prüfungsvoraussetzung ist die Einschreibung für die Modulprüfung beim Prüfungsamt. Die Prüfung aller Teilmodule findet in Form einer 180minütigen Klausur statt, wobei die Teilmodule jeweils 1/3 der Gesamtpunktzahl entsprechen.  

Spezifische Regelungen werden noch bekannt gegeben.