Das Forschungsprofil der Fakultät Bauingenieurwesen wird maßgeblich durch fünf Institute bestimmt:

Das F.A. Finger-Institut für Baustoffkunde (FIB) vereint unter seinem Dach zwei Professuren und zeichnet sich durch Kompetenzen in den Forschungsschwerpunkten Dauerhaftigkeit von Beton, Zement, Mörtel, Beton, Betonrecycling, Gips, Polymere und Bauwerkssanierung aus. Modern ausgestattete Labore mit experimentellen Prüf- und Versuchsanlagen ermöglichen eine zeitgemäße Lehre und Forschung und machen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu international gefragten Experten auf dem Gebiet der Betonforschung.

Dem FIB gehören folgende Professuren an:

Institutsleiter: Prof. Dr.-Ing. Horst Michael Ludwig (Professur Werkstoffe des Bauens)
Stellvertretende Institutsleiterin: Prof. Dr.-Ing. Dipl.-Chem. Andrea Osburg
(Professur Bauchemie und Polymere Werkstoffe)

»Zur Website des Instituts

Mit vier Professuren, einer versuchstechnischen Einrichtung und dem Erdbebenzentrum ist das Institut für Konstruktiven Ingenieurbau (IKI) an der Fakultät Bauingenieurwesen vertreten. Es erforscht maßgeblich neue Verfahren und Methoden für zeitgenössische Tragwerke, seien es zukunftsweisende Glasverbindungen oder neue Wege im Holz- und Mauerwerksbau.

Dem IKI gehören folgende Professuren und Bereiche an:

Institutsleiter: Prof. Dr. Guido Morgenthal
(Professur Modellierung und Simulation - Konstruktion)
Stellvertretender Institutsleiter: Prof. Dr.-Ing. Matthias Kraus
(Professur Stahl- und Hybridbau)

»Zur Website des Instituts

Am Institut für Strukturmechanik (ISM) liegen die Schwerpunkte des wissenschaftlichen Arbeitens in der Erstellung neuer effizienter und robuster Simulationsmethoden mit denen das Antwortverhalten von Tragstrukturen unter verschiedenen Belastungseinflüssen vorhergesagt werden kann, sowie in der Entwicklung experimenteller Methoden für die dynamische Untersuchung von Tragstrukturen.

Dem ISM gehören folgende Professuren an:

Institutsleiter: Prof. Dr. rer. nat. Tom Lahmer (Professur Stochastik und Optimierung)

»Zur Website des Instituts

Das Bauhaus-Institut für zukunftsweisende Infrastruktursysteme (b.is) verfolgt das Ziel, die Kooperation der beteiligten Professuren Siedlungswasserwirtschaft, Biotechnologie in der Ressourcenwirtschaft, Verkehrssystemplanung und Urban Energy Systems zu intensivieren, um Lehr-, Forschungs- und Beratungssaufgaben auszubauen. So sind beispielsweise die Weiterentwicklung von Studiengängen, gemeinsame Doktorandenkolloquien oder gemeinsame Forschungs- und Entwicklungsaufgaben angedacht.

Beteiligte Professuren:

Institutsleiter: Prof. Dr.-Ing. Uwe Plank-Wiedenbeck (Professur Verkehrssystemplanung)
Stellvertretender Institutsleiter: Prof. Dr.-Ing. Eckhard Kraft (Professur Biotechnologie)

»Zur Website des Instituts

Die Forschungsarbeiten des Instituts für Mathematik/Bauphysik (IMP) beschäftigen sich mit analytischen und numerischen Lösungen sowie experimentellen Untersuchungen von mathematischen und bauphysikalischen Problemen des Bauingenieurwesens. Schwerpunkte sind dabei die Modellierung, Simulation und Visualisierung der zugrunde liegenden Prozesse und die Entwicklung effizienter problemangepasster Verfahren.

Dem IMP gehören folgende Professuren an:

Institutsleiter: Prof. Dr. rer. nat.  Klaus Gürlebeck (Professur Angewandte Mathematik)

Zusätzlich verstärken zwei Forschungszentren die wissenschaftliche Ausrichtung der Fakultät Bauingenieurwesen.