Präsentation auf der solutions.hamburg 2017

Teilnehmer der Session IoT in der Praxis v.l.n.r: Christian Lührs (Head of Project Management Simplexion), Till Vieregge (Vorstand akquinet), Heinz Wilmig (Industrie 4.0/ IoT Geschäftsentwicklung akquinet), Christian Lamprechter (Country Manager Germany and Managing Director - Intel Deutschland GmbH), Norman Hallermann (Bauhaus-Universität Weimar), Karel J. Golta (Moderator, Gründer und Geschäftsführer von INDEED), Christian Schmidt (Head of Creative Development Simplexion)
Podiumsdiskussion der Session IoT in der Praxis

12.09.2017

Norman Hallermann präsentierte auf dem größten nationalen Fachkongress zur Digitalisierung, der solutions.hamburg 2017, aktuelle Forschungsergebnisse der Forschergruppe „Digital Engineering für Planungs- und Revitalisierungsprozesse von Stadtquartieren“. In einer hochkarätig besetzten Session mit anschließender Podiumsdiskussion zum Thema IoT (Internet of Things) in der Praxis stellten die Referenten aus Wirtschaft und Forschung dar, warum Geräte ins Internet der Dinge gebracht werden sollten und zeigten praktische Bespiele für Implementierungen auf. Hierbei stand unter anderem der mögliche Einsatz von Unbemannten Flugsystemen im IoT im Fokus der Session.  

Die solutions.hamburg stand in diesem Jahr unter dem Motto Digitalisierung – Mannschaftssport für Unternehmen und zeigte, dass Digitalisierung funktionieren kann, wenn die Beteiligten im Unternehmen an einem Strang ziehen und von den passenden Technologien unterstützt werden. Hierbei spielen aktuelle Forschungsthemen der Bauhaus-Universität Weimar eine große Rolle.

» zur Homepage von solutions.hamburg

Beitrag DIB Thüringen zur Mitgliedschaft im Industriebeirat

01.05.2017

Die Ingenieurkammer Thüringen ist Mitglied im Industriebeirat der Forschergruppe "Digital Engineering für Planungs- und Revitalisierungsprozesse von Stadtquartieren" der Bauhaus-Universität Weimar.

Ein Beitrag des Sprechers des Industriebeirates, Dr.-Ing. Hans-Reinhard Hunger

» zur Ausgabe

Kick-Off Meeting

28.02.2017

Im Rahmen des ersten gemeinsamen Treffens der Forschergruppe, des Industriebeirates und Vertretern der Thüringer Aufbaubank, wurde Ende Februar der aktuelle Projektstand und weitere Arbeitsschritte vorgestellt.
Durch eine Vielzahl von Vorträgen und einer regen Diskussionsrunde bekamen die Teilnehmer einen umfangreichen Einblick in die Arbeiten der Wissenschaftler.
Das Treffen wurde nicht zuletzt durch Vorführungen unbemannter Flugsysteme der Bauhaus-Universität Weimar bereichert, welche eindrucksvoll die Brücke zwischen erläuterten theoretischen Ansätzen und greifbarer Technik schlugen.

» zur Übersicht der Veranstaltung

Forschergruppe »Digital Engineering für Planungs- und Revitalisierungsprozesse von Stadtquartieren«

05.02.2017

Mithilfe computergestützter Verfahren soll die Planung von Neubau- und Sanierungsmaßnahmen in Städten optimiert werden. Das fakultätsübergreifende Forschungsprojekt der Bauhaus-Universität Weimar setzt an der Schnittstelle zwischen den Ingenieurwissenschaften und der Medieninformatik an. Finanziert wird das Projekt bis Anfang 2019 aus Mitteln des Freistaates Thüringen und des Europäischen Sozialfonds (ESF).

» mehr