Carsten Praum

Carsten Praum

Dr.-Ing. 
Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Tel.:  +49 (0)3643 58 26 20
Fax:  +49 (0)3643 58 32 56
E-Mail: carsten.praum[at]uni-weimar.de

Vita

Beruflicher Werdegang

seit 04.2016Wissenschaftlicher Mitarbeiter (seit 01.2023: Postdoc), Professur Stadtplanung, Bauhaus-Universität Weimar
2011 – 2016Mitarbeiter, STATTBAU GmbH, Berlin
2013 – 2014 Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Professur Raumplanung und Raumforschung, Bauhaus-Universität Weimar
2010Projektleiter, BBJ Servis gGmbH, Berlin

 

Ausbildung

2016 – 2022Doktorand, Mentorin: Prof. Dr.-Ing. Barbara Schönig, Professur Stadtplanung, Bauhaus-Universität Weimar
2011  2013Masterstudium Historische Urbanistik, Technische Universität Berlin
2003  2009Diplomstudium Soziologie, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

 

Weitere Aktivitäten

seit 2017Mitglied interdisziplinäre Forschungsgruppe "Weimarer Wohnungsforschung"
seit 2013Vorstandsmitglied sub\urban e. V.
2012 – 2019Redaktionsmitglied sub\urban. zeitschrift für kritische stadtforschung

Publikationen

"New Kids on the Block: Der gemeinschaftliche Wohnungsbau am Beispiel von München und Frankfurt". Bauhaus-Universität Weimar: Dissertation, 2022.

"Ein experimentelles Planungs- und Entwurfsprojekt" sowie "Flexibilisierung und Vergemeinschaftung des Wohnens: Wissenschaftliche Begleitforschung zur Aneignung der Wohnung mit Optionen". In: Verena von Beckerath / Barbara Schönig (Hg.): Drei Zimmer, Küche, Diele, Bad: Eine Wohnung mit Optionen. Berlin: JOVIS, 2022, 66–75 und 194–254.

"Einführung in das inter- und transdisziplinäre Forschungsprojekt", "Die Asbachsiedlung in Weimar: Eine Kurzvorstellung" und "Vergabe der Wohnung". In: Verena von Beckerath / Barbara Schönig (Hg.): Drei Zimmer, Küche, Diele, Bad: Eine Wohnung mit Optionen. Berlin: JOVIS, 2022, 28–35, 36–41 und 162–175 (gemeinsam mit Barbara Schönig).

"Die Arbeiten der Studierenden" und "Von den Arbeiten der Studierenden zu drei Varianten für Umbau, Vergabe und Nutzung der Wohnung". In: Verena von Beckerath / Barbara Schönig (Hg.): Drei Zimmer, Küche, Diele, Bad: Eine Wohnung mit Optionen. Berlin: JOVIS, 2022, 76–87 und 88–94 (gemeinsam mit Jessica Christoph).

"Das Modell einer Wohnung mit Optionen". In: Verena von Beckerath / Barbara Schönig (Hg.): Drei Zimmer, Küche, Diele, Bad: Eine Wohnung mit Optionen. Berlin: JOVIS, 2022, 122–124 (gemeinsam mit Verena von Beckerath, Jessica Christoph und Barbara Schönig).

"Rezension: Rink, Dieter; Egner, Björn (Hrsg.) (2020): Lokale Wohnungspolitik. Beispiele aus deutschen Städten". In: Raumforschung und Raumordnung 79/6, 2021, 627–630.

"The myth of affordability. Rules of thumb in housing policy". In: Eurozine, 2020 (translated and republished).

"Von der Unmöglichkeit kooperativer Wohnungspolitik. Ein Plädoyer für Demokratisierung statt Beteiligung". In: spw. Zeitschrift für sozialistische Politik und Wirtschaft 226, 2018, 42–46 (gemeinsam mit Barbara Schönig).

"Der Mythos der Bezahlbarkeit. Zur wohnungspolitischen Relevanz von Faustregeln". In: dérive. Zeitschrift für Stadtforschung 65, 2016, 37–41.

"Genossenschaftlich organisierte Baugemeinschaften. Möglichkeiten und Grenzen bei der Produktion von bezahlbarem Wohnraum am Beispiel der Spreefeld Berlin eG". In: RaumPlanung. Fachzeitschrift für räumliche Planung und Forschung 179, 2015, 14–19 (peer reviewed).