Veranstaltungen/Publikationen

27. September 2018, 9.30 – 16.30 Uhr an der Bauhaus-Universität Weimar

Fachforum

 "Aktives Leerstandsmanagement in ländlich-peripheren Räumen"

Nützliches Instrumentarium oder aussichtslose Anstrengung?
Aufwand & Nutzen - Erfolgsfaktoren & Stolpersteine

  Beim Fachforum wurden aktive und strategische Leerstandsmanagements und Leerstandsoffensiven vorgestellt, kritisch diskutiert und auf Übertragbarkeit überprüft. Im besonderen Fokus standen dabei interkommunale Lösungen von kleinen Städten und Gemeinden in ländlich-peripheren Räumen. 

  An der praxisorientierten Fachveranstaltung kamen 100 Akteure aus den Bereichen Verwaltung, Politik, Planung, Wirtschaft und Wissenschaft zusammen, um ihre Erfahrungen untereinander auszutauschen.

  Das Veranstaltungsformat ermöglichte einen offenen Austausch über erfolgreiche und gescheiterte Ansätze. Erkenntnisse, Erfahrungen aber auch Fragen wurden in Diskussionen und Workshops vertieft.

  Gemeinsam mit allen Teilnehmer*innen wurde herausgearbeitet, welcher Aufwand und Nutzen mit aktiven Leerstandsmanagements verbunden ist, welche Erfolgsfaktoren aber auch welche Stolpersteine und Grenzen es gibt. 

Die Beiträge spiegelten die bundesweit vielfältigen Herangehensweisen und eingesetzten Instrumente im Bereich Leerstandsmanagement und Ortsinnenentwicklung. 

Die Dokumentation bietet eine Zusammenfassung der Veranstaltung mit ihren Vorträgen, Diskussionen und Workshops. Die Beiträge der Referenten stehen einzeln zum download bereit.

 

Programm

Dokumentation

Impulsbeitrag Frau Dr. Müller-Herbers, BAADER KONZEPT GmbH: "Vielfältige Initiativen und Aktivitäten zum Umgang mit Leerstand in ländlich-peripheren Regionen - ein Überblick"

Fallbeispiel "Initiative Rodachtal", Frank Neumann (IPU GmbH) und Christine Bardin, Bürgermeisterin der Stadt Ummerstadt

Fallbeispiel "Interkommunale Allianz Oberes Werntal", Arthur Arnold, Bürgermeister der Gemeinde Euerbach und Frau Dr. Müller-Herbers, BAADER KONZEPT GmbH

Fallbeispiel "Luxus der Leere", René Schernikau, Verbandgemeindebürgermeister Arneburg-Goldbeck.

Fallbeispiel "Leerstandsoffensive Brückenland Bayern-Böhmen",  Jens Gerhardt, ums - Stadtstrategien GmbH und Reiner Gäbl, Bürgermeister von Eslarn.

Leerstandsinitiativen und Innenentwicklungsoffensiven in Deutschland -
Eine Recherche der Bauhaus-Universität Weimar

    

Allen Referent*innen und Teilnehmer*innen herzlichen Dank für Ihr aktives Mitwirken und den offenen Erfahrungsaustausch!

 

Das Fachforum war eine Veranstaltung der Bauhaus-Universität Weimar in in Kooperation mit:

Landratsamt des Ilm-Kreises, UNESCO-Biosphärenreservat Thüringer Wald, LEADER RAG Gotha - Ilm-Kreis - Erfurt e.V., Landratsamt Saalfeld-Rudolstadt (MORO „Lebendige Regionen"), Serviceagentur Demografischer Wandel, Thüringen.  

Die Veranstaltung fand statt im Rahmen des BMBF-Modellvorhabens Kommunen Innovativ: 
KOMET. Kooperative Orte managen im UNESCO-Biosphärenreservat Thüringer Wald.

Gefördert vom Bildungsministerium für Forschung und Bildung.

Unterstützt durch das Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft sowie Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes (ELER).

 

Für Kammermitglieder der Architektenkammer Thüringen ist die Veranstaltung eine mit 8 Stunden anerkannte Fortbildung (8 Stunden).

23-25 de noviembre de 2016, Santiago de Chile
1º Congreso Iberoamericano de Historia Urbana de la Asociación Iberoamericana de Historia Urbana (AIHU)

22. Februar 2016,  Lateinamerika-Verein Berlin
Hafenstädte Lateinamerikas im Wandel:
Buenos Aires

28. - 30. Januar 2016
Workshop "Urbanism under Franco and Salazar. City Production by Iberian Dictatorships in the European Context"

25.–26. September 2015, Košice (Slowakei)
KRIEG UND STADT IM 20. JAHRHUNDERT
Jahrestagung der Deutsch-Tschechischen und
Deutsch-Slowakischen Historikerkommission

28. Mai - 30. Mai 2015

Medzinárodná konferencia
Košice, Kasárne/Kulturpark
Udržateľný rozvoj miest a
nový Územný plán pre Košice
Zahraničné príspevky do diskusie na
tému nového územného
plánu mesta Košice – z Nemecka

7. Mai 2015

"Una historia, múltiples reconstrucciones.
Berlín Tempelhof y Nuremberg." 
Los paisajes de guerra.
Huellas, reconstrucción, patrimonio (1939- años 2000)Congreso internacional PAISAJES DE UNA GUERRA. Universidad Politécnica de Madrid  y Universidad Complutense de Madridrid
Max Welch Guerra

17. - 18. April 2015

PhD Symposium
"Public Life - towards a politics of care. Bodies. Place. Matter"
Wien

Link zur Veranstaltung

4. - 5. Dezember 2014

Inventer le Grand Paris
Regards croisés sur Paris et les métropoles: 1919 - 1944
Collque Paris

28. - 29. November 2014

East West Central 02
Re-scaling the Environment
New Landscapes of Design 1960 - 1980

Conference ETH Zurich

16. - 18. Oktober 2014

Valladolid
DFG Programm-Kolloquium
Vortrag Max Welch Guerra
Un género historiográfico mayor: las antologías europeas de urbanismo

3. Juli 2014

Tagung

Städtebau im Schatten des Zweiten Weltkrieges
TU Berlin

26. Mai 2014

Workshop

European Urbanism in the 20th Century
Comprehending a complex research task

21.-22. November 2013

Symposium

Städtebau unter den Diktaturen im 20. Jahrhundert: Italien, Portugal, Sowjetunion, Spanien und Deutschland. Geschichte und Geschichts-
schreibung

> Flyer

4. Juni 2013

Städtebau und Diktatur

> Plakat

30. Mai 2013

Wir können auch anders

Filmvorführung im e-werk Weimar
Heinrich-Böll-Stiftung
anschließende Diskussion mit Prof. Welch Guerra

24. September - 5. Oktober 2012

Workshop Autokonstruction

mit Studenten aus Mexico

8. April 2011

7. Hermann Henselmann Kolloquium in Weimar

„Stadt(planungs)geschichte als Gesellschaftsgeschichte. Der verborgene Reformdiskurs in der Städtebaudebatte der DDR“
Eingeladen hatten Thomas Flierl von der mit der Rosa-Luxemburg-Stiftung verbundenen Hermann-Henselmann-Stiftung (Berlin), Christoph Bernhardt vom IRS und Max Welch Guerra vom Institut für Europäische Urbanistik der Bau-haus-Universität Weimar.

> Einladung
> Bericht

17.-18. Dezember 2010

International Workshop

The Politics of Urban Heritage


23.-26. November 2010

Seminario internacional

"La Ciudad celebra a su Universidad"
Unam Mexico
Max Welch Guerra

14.-15. September 2010

"Shrinking regions in Germany with a special focus on the state of Thuringia"

Max Welch Guerra
Im Rahmen der Exkursion Rom Urban heritage