Piero Sassi

Dott. Mag. Piero Sassi
Wissenschaftlicher Mitarbeiter - DFG-Stelle
Tel.: ++49 (0) 3643 582654
E-Mail: piero.sassi[at]uni-weimar.de

Lebenslauf

Berufliche und wissenschaftliche Ausbildung

seit April 2014   DFG-Forschungsprojekt „Städtebau unter Franco und Salazar, Stadtproduktion iberischer Diktaturen im europäischen Kontext.“ Schwerpunkt: Spanien. Auch Promotionsvorhaben. http://uedxx.net/2014/07/14/research-project-city-production-by-iberian-dictatorships-in-the-european-context/

seit November 2013   Koordinator und Gründungsmitglied des Netzwerkes UEDXX („Urbanism of European Dictatorships during the XXth Century Scientific Network“). http://uedxx.net/

seit August 2013    Doktorandenvertreter am Bauhaus-Institut für Geschichte und Theorie der Architektur und Planung

seit Februar 2013   Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur Raumplanung und Raumforschung, Fakultät Architektur und Urbanistik, Bauhaus-Universität Weimar

2010 - 2012   Tätigkeit als Urbanist u.a. für das Projekt „Jericho Master Plan“ bei Prof. Paolo Ceccarelli und Prof. Etra Occhialini (Ferrara, Jericho) und im „Büro Urbane Prozesse“ (Berlin)

Juli - September 2009   Praktikum im Büro für Städtebau und Stadtplanung „Machleidt + Partner“ (Berlin) im Rahmen des Werkstattverfahrens „Nachnutzung Flughafen Tegel“

2007 - 2009   Studentische Mitarbeiter bei Prof. Paolo Ceccarelli und Prof. Etra Occhialini (Università di Ferrara)

2003 - 2009   Studium der Architektur und der Urbanistik am Fachbereich Architektur der Università di Ferrara und am Institut für Städtebau und Stadtplanung der KASB Kopenhagen (Austauschprogramm „Erasmus“ und Bearbeitung der Diplomarbeit). Diplomarbeit (auf Englisch und Italienisch): „Leitbild Kildedal: Raumplanung in einem sensiblen Gebiet entlang des Frederikssund Fingers (Dänemark)“. Betreuung: Prof. Etra Occhialini (Università di Ferrara) und Amalie Dombernowsky (KASB Kopenhagen). Bewertung: sehr gut. Abschluss: Dott. Mag.

2003   Staatliche Abschlussprüfung der Oberschule am L.Ariosto-Gymnasium („liceo classico“), Ferrara

1984   in Italien geboren

weitere Tätigkeiten

Mitglied von ILAUD, International Laboratory of Architecture and Urban Design. Seit 2007

Mitwirkung an der Vorbereitung der Ausstellung „VorBILDER - Selbständige Migrantinnen im Portrait.“ Gefördert durch den Europäischen Sozialfonds. Berlin Charlottenburg, 2011

Ehrenamtliche Tätigkeit bei Lunaria, Gesellschaft für soziale Freiwilligenarbeit, Projekte zum Thema Fair Trade und Wiederaufbau/ Sanierung von Gebäuden zur gemeinschaftlichen Nutzung (Finnland, Frankreich, Dänemark). 2005-2007

Praktikum in der archäologischen Ausgrabung „Via Amerina“, Fabrica di Roma. Projekt gefördert durch den „Gruppo Archeologico Romano“. September 2002

Forschungsfelder

- Planungsgeschichte (insbesondere während dem 20. Jahrhundert)

- Urbane Allmende

- Selbstgemachte Stadt

- Umweltthemen im Zusammenhang mit Stadtentwicklung (insbesondere Flächeninanspruchnahme und Flächensparpolitik)

Publikationen

Wissenschaftliche Vorträge und Workshops

29. Oktober 2014   „Spanien: Wiederaufbau nach dem Bürgerkrieg‟ Fachbereich Architektur, Stadt- und Landschaftsplanung der Universität Kassel, Vortragsreihe „Fusion“

18. Oktober 2014  „La Ciudad Universitaria de Madrid y la red UEDXX‟
Seminar „Hacia una Historia del Urbanismo Europeo del Siglo XX: Cuestiones y Desafíos. Miradas desde España, Francia y Alemania‟,

Instituto Universitario de Urbanística de la Universidad de Valladolid

21. September 2014  „Städtebau, Universität und Diktatur. Die Ciudad Universitaria von Madrid‟
IX. Workshop Historische Spanienforschung, Georg-von-Vollmar-Akademie, Kochel am See

3. Juli 2014  „Große Pläne für Madrid: Republik und Diktatur‟
Abendveranstaltung „Städtebau im Schatten des Zweiten Weltkriegs - Europäische Einflüsse auf die Stadtproduktion in Portugal und Spanien unter Salazar und Franco‟, TU Berlin, Center for Metroplitan Studies

26. Mai 2014   „Post-civil war reconstruction in Spain and Madrid‘s ‘Plan Bidagor’“ Workshop „European Urbanism in the 20th Century. Comprehending a complex research task“, Bauhaus-Institut für Geschichte und Theorie der Architektur und Planung

21.-22. November 2013   Symposium „Städtebau unter den Diktaturen im 20. Jahrhundert:
Italien, Portugal, Sowjetunion, Spanien und Deutschland. Geschichte und Geschichtsschreibung“ gefördert durch den DAAD.
Gestaltung und Planung der Veranstaltung zusammen mit Prof. Dr. Max Welch Guerra und Prof. Dr. Harald Bodenschatz

27. Februar 2013  Soil scarcity: Degrowth Urban Policy?“
Konferenz „Within the Limits of Scarcity. Rethinking Space, City and Practices“, University of Westminster, London

Oktober 2012   „Globaler Dialog zu Ressourcengerechtigkeit“
Workshop, Heinrich Böll Stiftung, Berlin

Juni 2011  „Proposals for the future development of the historic city of Kanazawa“
Internationaler Workshop, Kanazawa Institute of Technology (Japan)

26. Juni 2009  „Kildedal: development of a fragile area“ (Diplomarbeit)
Egedal Stadtplanungsamt (Dänemark)

April 2008  „Osterrbro, connection of a park
Workshop, Institut für Städtebau und Stadtplanung, KASB Kopenhagen

März 2008   „Tourism and countryside“
Workshop, Institut für Städtebau und Stadtplanung, KASB Kopenhagen

September 2007   „Patrimonio universitario y ciudad“
Internationaler Workshop, Fachbereich Architektur, Universitad de la República, Montevideo

Juli 2007   „Comacchio: floating values to handle with care“
Internationaler Workshop, Università di Ferrara

März 2006   „Bologna is moving: the new tramway“
Internationaler Workshop, Università di Ferrara

Veröffentlichungen

Sassi, Piero: A New Master Plan for the “Gran Madrid Capital de España” after the Civil War. In: Hein, Carola (ed.): International Planning History Society Proceedings, 17th IPHS Conference, History-Urbanism-Resilience, TU Delft 17-21 July 2016, TU Delft Open, 2016, 357-367. http://journals.library.tudelft.nl/index.php/iphs/article/view/1301/1896 (10.08.2017)

Sassi, Piero: Universität und erhaltende Stadterneuerung am Beispiel von Ferrara, Italien. In:  Bodenschatz, Harald/Harlander, Tilman (Hrsg.): Stadt und Hochschulen. Forum Stadt 2 / 2017, S. 213-228.

Bodenschatz, Harald/Sassi, Piero/Welch Guerra, Max (Hg.): Urbanism and Dictatorship. A European Perspective. Basel 2015 (248 S.)
http://www.degruyter.com/view/product/430776?format=B&rskey=YYVjAW&result=1 (23.02.2015)

Sassi, Piero: Ferrara, Italien: Erhaltende Erneuerung des historischen Zentrums. In: Bodenschatz, Harald/Frick, Dieter/Hofmann, Aljoscha/Yi, Xin (Hg.): Europäischer Städtebau. Peking 2015 (im Druck). (Übersetzt auf Chinesisch)

Sassi, Piero: Degrowth Urban Policy? The Contemporary Debate on Post-Growth Alternatives and the Challenges Posed by Soil Consumption. In: Planum Magazine, Special Issue in collaboration with SCIBE, Oktober 2014 (S. 70-82)
http://www.planum.net/planum-magazine/themes-online/within-the-limits-of-scarcity-br-rethinking-space-city-and-practices (23.02.2015)

Lehre

Planungsprojekte

„Urbane Allmende“ (WS14/15), http://www.uni-weimar.de/de/architektur-und-urbanistik/professuren/raumplanung-und-raumforschung/lehre/lehre-archiv/wise-201314/b-p-urbane-allmende-raumplanung-in-der-selbstgemachten-s/

Beitrag zur Winterschule „die selbstgemachte Stadt“ (Aachen, März 2014) http://www2.isr.tu-berlin.de/summerschool/selbstgemacht/index.html

„Brachflächen – Fluch oder Segen für eine nachhaltige Stadtentwicklung in Dortmund?“ (SS 2013) – zusammen mit Britta Trostorff http://www.uni-weimar.de/architektur/raum/lehre/SoSe2013/aushangbrachflprojekt.htm

Seminare und Ringvorlesungen

Ringvorlesung „Urbanism in Europe in the 20th Century: towards a Shared History“ (SS 2015), zumsammen mit Prof. Dr. Max Welch Guerra, Caroline Kauert, Britta Trostorff und Elodie Vittu

Ringvorlesung „Spatial Perspectives between Shrinkage and Growth“ (SS 2014), zusammen mit Prof. Dr. Max Welch Guerra, Caroline Kauert, Britta Trostorff und Elodie Vittu

Seminar „Questioning Growth. Theoretical and Practical Challenges for Planning“ (WS 2012/2013), zusammen mit Sergiu Novac

Vorträge

Degrowth alternatives in spatial Planning?“
Ringvorlesung „Spatial Perspectives between Shrinkage and Growth“ (15. April 2014)

The ‘Megalopoli Padana’. A growth machine?”
Ringvorlesung „European SUB-urbanism“ (19. November 2013)

The Debate on the Freetown Christiania in Copenhagen. A Squatted Area as Urban Heritage?"
Ringvorlesung „Urban Heritage“ (3. Dezember 2012)