LEICHT BAUEN

Prof. Dr.-Ing. Jürgen Ruth, Lukas Kirschnick M.Sc., Dr.-Ing. Katrin Linne

Das Seminar richtet sich als Wahlmodul an Master-Studierende aller Fakultäten und Teilnehmende des Projektes Lightweight Highrise Buildings.

Inhalte

Im Rahmen dieses Seminars werden zunächst allgemeine Leichtbauprinzipien in der Architektur und im konstruktiven Ingenieurbau vorgestellt und deren Bezug zur Bionik herausgearbeitet. Besonderer Fokus ist dabei deren Potenzial bei definierten Anforderungen hinsichtlich der Einsparung von grauer Energie bei der Errichtung, der Wartung, der evtl. späteren Adaption und dem Rückbau.

Zu deren exemplarischen Überprüfung soll die Leistungsfähigkeit verschiedener Entwurfsansätze für ein ‚Turmbauwerk‘ mit definierter Höhe anhand von Versuchen im Labor überprüft werden. Dazu werden die maximale horizontale Belastbarkeit und die dabei auftretende Verformung von Modellen im Maßstab 1:100 im Verhältnis zur eingesetzten grauen Energie experimentell ermittelt.

Die Anwendbarkeit von Leichtbauprinzipien beim konstruktiven Entwurf von Hochhäusern bildet den zweiten und zentralen Schwerpunkt der Veranstaltung. Die kreative Anwendung und kritische Bewertung unterschiedlicher Ansätze bezüglich Nachhaltigkeit wird dabei integraler Bestandteil des zentralen Projekts ‚Lightweight Highrise Buildings‘.

Termine
Projektstart: Einführungstreffen Projekt „Lightweight Highrise Buildings“
Termin: donnerstags/freitags
Ort: Arbeitsraum/ digital

Umfang6 ECTS
ArtAnseminar

Bitte beachten Sie auch die aktuellen Hinweise an der Professur und der Universitäts-Pinnwand!