Der Entwurf

Auf der Grundlage des in den Vorlesungen vermittelten Wissens werden eigenständige Entwurfsaufgaben bearbeitet. Schwerpunkt dieser Aufgaben sind die Analyse und Entwicklung verschiedener Konstruktionsformen, die zur detaillierten Bearbeitung einer Lösungsvariante führen. Dabei sollen auch die bauphysikalischen Problemstellungen nach Erfordernis bearbeitet werden. Der Bearbeitungsprozess wird kontinuierlich von den Lehrenden begleitet. 

Ziel ist es, nicht nur enzyklopädisches Fachwissen anzusammeln und weiterzugeben, sondern vor allem Verständnis für die unveränderlichen Eigengesetzlichkeiten der Hochbaukonstruktion zu vermitteln und ein instrumentelles Gerüst von Prinzipien des Hochbaus anzubieten, das es ermöglicht, auch Neuentwicklungen zu beurteilen und zu integrieren. Diskutiert werden auch gestalterische Möglichkeiten, Risiken und ökonomische Konsequenzen von Konstruktionen, die von den Prinzipien abweichen. Das erarbeitete methodische Rüstzeug soll dazu befähigen, über die Diskussion bewährter Anwendungen (Analyse von bestehenden Bauten) und Detaillösungen hinaus individuelle und innovative, vor allem dem eigenen Entwurf gerecht werdende, konstruktive Lösungen zu erarbeiten.