Informationen auf Deutsch

Kurzübersicht

Ziel des Masterstudiengangs European Urban Studies ist die Ausbildung von europäisch ausgerichteten StadtforscherInnen. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, werden die umfassenden Fragestellungen gegenwärtiger Stadtentwicklung transdisziplinär behandelt. Die Lehre wird am Institut für Europäische Urbanistik (IfEU) durchgeführt und hat zum Ziel, ein vertieftes Verständnis von Forschungsdesigns, wissenschaftlichen Methoden und Feldforschung zu vermitteln. Das Curriculum ist so aufgebaut, dass zum eigenständigen Forschen angeleitet wird.

Der konsekutive Masterstudiengang ist auf vier Semester angelegt. Im Verlauf des Studiums sind insgesamt 120 ECTS zu erwerben. Die fachlichen Schwerpunkte des Urbanistik-Studiums bilden die sechs Lehrgebiete: 

  • Stadtplanung
  • Sozialwissenschaftliche Stadtforschung
  • Städtebau
  • Stadtarchitektur
  • Landschaftsarchitektur und -planung
  • Raumplanung und Raumforschung

Der Studiengang European Urban Studies umfasst ein wissenschaftliches Studium mit einem integrierten Semester für Feldforschung im dritten Semester.

Der Studienverlaufsplan sieht im ersten und zweiten Semester die Vermittlung vertiefender wissenschaftlicher und fachinhaltlicher Grundlagen im Themenfeld der Europäischen Urbanistik vor. Dabei wird auch die Suche nach einem eigenen Forschungsthema unterstützt. Die Lehre wird in englischer Sprache abgehalten; es soll aber auch eine weitere europäische Sprache erlernt werden. Die Europa-Orientierung des Studiengangs wird durch besondere Lehrangebote unterstrichen, die sich mit Fragen der europäischen Stadtentwicklung im Allgemeinen und mit einzelnen Städten in Europa im Besonderen beschäftigen.

Im zweiten Semester wird in Kooperation mit einer europäischen Partneruniversität ein Studienprojekt realisiert, das sich an einer gemeinsamen fächerübergreifenden aktuellen Forschungsproblematik ausrichtet. Dieses Semester wird in der Form eines Studienprojekts organisiert und dient der Einübung der im ersten Semester erlernten wissenschaftlichen und empirischen Forschungsmethoden.

Im dritten Semester wird im europäischen Ausland oder in Deutschland ein individuelles Forschungsprojekt realisiert, das fachinhaltlich an eine Professur aus dem Institut für Europäische Urbanistik (IfEU) angesiedelt ist. Bis zum Ende des 2. Semesters ist ein Exposé mit Zeit- und Arbeitsplan für dieses Forschungsprojekt vorzulegen, das von der betreuenden Professur akzeptiert werden muss. Das IfEU ist bei der Vermittlung von Kontakten und Ansprechpartnern für die Feldforschung im In- und Ausland behilflich, die Verantwortung hierfür liegt aber beim Studierenden.

Das vierte Semester dient der Anfertigung der Masterarbeit. Das Masterstudium wird mit einer wissenschaftlichen Masterarbeit und einer mündlichen Masterprüfung abgeschlossen. Den erfolgreichen Absolventen wird der Titel „Master of Science“ (M.Sc.) zuerkannt.