Informationen auf Deutsch

Kurzübersicht

Das Studienprogramm AdUrb ist eine Weiterentwicklung des interdisziplinären Masterstudiengangs „Europäische Urbanistik“, das gemeinsam mit dem College for Architecture and Urban Planning (CAUP) der Tongji-Universität in Shanghai durchgeführt wird. Zahlreiche Angebote auch außerhalb des Lehrplans und der Institute bieten die Möglichkeit, Einblicke in den aktuellen urbanistischen Diskurs des jeweiligen Landes zu gewinnen.

Zweck
Ausbildung in Gestaltung, Planung, wissenschaftlicher Analyse und Moderation; zum „städtischen Kurator“, dem reflexionskompetenten Experten für den urbanen Raum.

Zielgruppe
Absolventen der Architektur, Landschafts- und Innenarchitektur, Stadt-, Regional- und Raumplanung, Geografie, Bauingenieurwesen, Stadt- und Architektursoziologie, Umweltwissenschaften und vergleichbarer raumorientierter Wissenschaften.

Kennzeichen
Internationalität (Unterrichtssprache englisch; weltweite Praxiskontakte)
Interdisziplinarität (integriert Städtebau/Stadplanung, Städtebauliche Denkmalpflege, Stadtsoziologie, Projektentwicklung und Raumplanung),
wissenschaftliche und gestalterische Orientierung

Dauer
vier Semester, davon das dritte und vierte Semester in China

Kosten
Pro Austauschsemester erhebt die jeweilige Partneruniversität von jedem Studierenden eine Unkostenpauschale von 1.000 EUR, das heißt insgesamt 2.000 EUR pro Student.

Neben diesen programmspezifischen Kosten fallen noch die Studiengebühren und Lebenshaltungskosten sowie mögliche Kosten für Exkursionen, Studienreisen und Visamodalitäten für den Aufenthalt in China an.

Details zu den Kosten des Studiums sowie Finanzierungsmöglichkeiten erhalten Sie hier.

Abschluss
Master of Science (M.Sc.) (Doppelabschluss)

Programm

Der Studiengang AdUrb wird gemeinsam mit dem College for Architecture and Urban Planning (CAUP) der Tongji-Universität in Shanghai durchgeführt. Im Rahmen ihres Studiums verbringen die Studierenden ein Jahr in China. Pro Austauschsemester erhebt die jeweilige Partneruniversität von jedem Studierenden eine  Unkostenpauschale von 1.000 EUR, das heißt insgesamt 2.000 EUR pro Student.

Die ersten drei Semester dienen der Vermittlung vertiefender wissenschaftlicher und praktischer Grundlagen im Themenfeld der Urbanistik. Die Unterrichtssprache ist Englisch. Im ersten und zweiten Semester finden die Lehrveranstaltungen in Weimar statt, im dritten und vierten Semester in Shanghai. Jede Universität passt den Lehrplan entsprechend ihrer landesspezifischen Studieninhalte an. Die Studienprojekte im dritten Semester haben eine konkrete stadt- bzw. raumbezogene Problemlösung zum Gegenstand. Es wird mit wissenschaftlicher und/oder entwerferischer/gestalterischer Vorgehensweise fachübergreifend und zugleich wirklichkeitsnah bearbeitet. Das vierte Semester dient der Anfertigung der Masterarbeit. Diese Schreib- und Forschungsphase wird von einem regelmäßigen Kolloquium begleitet. Das Masterstudium wird mit einer wissenschaftlichen oder projektbezogenen Masterarbeit und einer mündlichen Masterprüfung abgeschlossen. Nach bestandener Masterprüfung erhalten die Absolventen einen Doppelabschluss: Sowohl die Bauhaus-Universität Weimar als auch die Tongji-Universität Shanghai verleihen den akademischen Grad eines "Master of Science" (M.Sc.) in jeweils eigenen Urkunden.

Studienordnung

Matrikel WiSe 2011/2012
Studienordnung AdUrb

Matrikel WiSe 2010/2011
Studienordnung AdUrb

Prüfungsordnung

Matrikel WiSe 2011/2012
Prüfungsordnung AdUrb

Matrikel WiSe 2010/2011
Prüfungsordnung AdUrb 

Masterarbeiten

Die Master-Arbeit ist die Prüfungsarbeit, die die wissenschaftliche Ausbildung abschließt. Sie soll zeigen, dass der Kandidat in der Lage ist, innerhalb einer dreimonatigen Bearbeitungszeit (siehe § 9 Abs. 6 der Prüfungsordnung) ein Problem aus der Urbanistik selbständig nach wissenschaftlichen Methoden zu bearbeiten. Die wichtigsten Informationen über das Verfassen der Masterarbeit sind in einem „Leitfaden“ zusammengefasst.