Stadtvisionen 1910 | 2010

Die Ausstellung STADTVISIONEN 1910|2010 verbindet den
Rückblick auf die erste internationale Präsentation der Errungenschaften
des neuen Städtebaus (1910) mit einem Ausblick auf die
Themen des heutigen Städtebaus. Damit wird die Ausstellung selbst
zu einem Laboratorium für Visionen zur Stadtregion des 21. Jahrhunderts.
Zugleich handelt es sich um ein Projekt der Nationalen
Stadtentwicklungspolitik des Bundesministeriums für Verkehr, Bau
und Stadtentwicklung. Nach der Erstpräsentation im Herbst 2010 an
der TU Berlin wurde die Ausstellung in Dortmund, Kassel, London,
Glasgow gezeigt und ist nun in Weimar zu sehen. Die Bauhaus-
Universität Weimar, vertreten durch das Bauhaus-Institut und das
Institut für Europäische Urbanistik der Fakultät Architektur, ist eine
der drei Partner, die diese Ausstellung 2010 konzipiert und inhaltlich
realisiert haben: neben der federführenden TU Berlin war auch noch
die TU Dortmund beteiligt.
Der Katalog zur Ausstellung wird im Bauhaus.Atelier
angeboten. ISBN-Nr: 987-3-86922-115-1
Vernissage: 10. Januar 2013, 17 Uhr im Oberlichtsaal des
Rektor Prof. Dr. -Ing. Karl Beucke - Dekan Prof. Bernd Rudolf,
Hauptgebäudes. Erö­nung der Ausstellung:
Bauhaus-Universität Weimar
Festvortrag: Prof. Dr. Harald Bodenschatz, TU Berlin
Kurator: PD Dr. habil. Harald Kegler, Bauhaus-Universität Weimar
Finissage: 1. Februar, ab 17 Uhr im Oberlichtsaal
des Hauptgebäudes.
Musikalische Begleitung: Urbanistenband
Zusätzlich gibt es ein Begleitprogramm sowie geführte Rundgänge.
Informationen: www.uni-weimar.de/stadtvisionen
www.stadtvisionen1910-2010.de

Nach oben