The Future of Places Lab

Meg Walker (New York, USA) für DAAD-Gastdozentur „Placemaking“ an der Bauhaus-Universität Weimar

Zum Wintersemester 2019/20 hat Meg Walker von Project for Public Spaces (PPS), New York City, im Studienprogramm Integrated Urban Development and Design (IUDD) an der Bauhaus-Universität Weimar die DAAD-Gastdozentur „Placemaking“ inne. Ihre Erfahrungen als Adjunct Professor des Pratt Institute Brooklyn (New York, USA) bringt sie nun in Weimar in mehreren Lehveranstaltungen zu Strategien der Gestaltung des öffentlichen Raums ein. Gefördert wird die Dozentur vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) über den Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD).

Neben dem „Future of Places Lab“, welches ab 1. Oktober 2019 im Rahmen des IUDD-Studiums als methodisches Real-Labor in Kooperation mit einer deutschen Kommune zur Requalifizierung von öffentlichem Raum durchgeführt wird, findet zur Theorie ein Placemaking-Seminar sowie ein Symposium zum Thema statt.

Bereits am 30. April 2019 fand mit den derzeitigen Studierenden des Masterstudiengangs IUDD als Vorspiel zum XIX. Modellprojekte Forum ein Placemaking-Workshop mit Meg Walker und ihrer Kollegin Priti Patel von Project for Public Spaces statt.

Wir freuen uns, in diesem Zusammenhang die Methoden und Kompetenzen im IUDD-Programm zu räumlichen Analysen und Strategien im Umgang mit zukunftsweisenden städtischen Räumen auszubauen und mit den neuen Studierenden unseres Programms spannende und wegweisende Konzepte zur Requalifizierung von öffentlichem Raum zu erarbeiten!

Kommunen, die sowohl am Lab als auch am Symposium mitwirken möchten, melden sich bitte bei: Dipl.-Ing. (FH) Philippe Schmidt M. Sc., Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Fachstudienberater IUDD an der Fakultät Architektur und Urbanistik. Telefon: +49 (0) 36 43/58 27 72, E-Mail: philippe.schmidt[at]uni-weimar.de

Abbildungen unten:
Placemaking Workshop mit Meg Walker und Priti Patel von Project for Public Spaces (PPS) und Pratt Institute Brooklyn (USA) mit Studierenden des IUDD-Programms im green:house, 30. April 2019

* Gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) durch den Deutschen Akademischen Austauschdienst DAAD