Session IV

Session IV

Samstag, 28. September

17.00 – 19.00 Uhr

Diese Session folgt einem einstündigen Come together, welches dem Austausch über die vielfältigen Impulse dienen soll. Ausgewählte Fragestellungen zu den Themenfeldern Komplexität erfahren | Komplexität gestalten | Moderne Haltung bilden | Moderne Haltung befragen | Virtuelle Realitäten verantworten | Öffentlichkeit und Gemeinschaft pflegen | Material begegnen | Räume bilden | Räume und Resonanzen erzeugen werden in den Räumlichkeiten des traditionellen Bauhauses in Weimar – dem Hauptgebäude und dem Van-de-Velde-Bau bearbeitet. Die diskursive wie praktische Annäherung bietet Raum, sich wiederholt dem gleichen Themenfeld zuzuwenden oder aber sich einem anderen Themenfeldern zu widmen.

Die Referenten:

I Komplexität erfahren

Regina Cosenza Arango (Projektleitung Bauhaus Agenten Weimar, Klassik Stiftung Weimar):

„Bauhaus Agenten – das Publikum als Kultur-Raum-Gestalter?“
Kleiner Van-de-Velde-Bau, Raum 116, Fak. K&G

II Komplexität gestalten

Rainer Schönhammer (Psychologe Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle): 

„Lebendigkeit. Ausdruck. Stimmung. Fluchtpunkte der sogenannten `Grundlagen` seit Bauhaustagen. Worum es dabei geht. Was die Psychologie beitragen kann.“
Hauptgebäude, Fak. A&U

III Moderne Haltung bilden

Julia Heinemann (Architektin Bauhaus-Universität Weimar) und Olaf Weber (Architekt und Philosoph Bauhaus-Universität Weimar)

> dieses Angebot ist bereits voll belegt.

„Die wichtigste Technologie ist begreifen.
> Hauptgebäude, Fak. A&U

IV Moderne Haltung befragen

Sara Burkhardt (Kunstpädagogin Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle)

„Vom Bauhaus zur Burg – and back again"
> Hauptgebäude, Fak. A&U

V Virtuelle Realitäten verantworten

Christian Bauer (Prof. für Designgeschichte und Designtheorie an der Hochschule der bildenden Künste Saar)

Virtuelle und mutuelle Realität: Verantwortungsbewusstes Handeln auf Gegenseitigkeit“
> Hauptgebäude, Fak. A&U

VI Öffentlichkeit und Gemeinschaft pflegen

Jörg U. Lensing (Komponist und Theaterregisseur)

„Bauhausbühne –­ Original-Aneignung-Weiterführung
> Hauptgebäude, Fak. A&U

VII Material begegnen

Ursula Rogg (Freie Künstlerin und Kunstvermittlerin Berlin)

„Töne, Stimmen, Klangaufnahmen als Material für dokumentarische Rekonstruktion und Impuls für Veränderungsprozesse“
> Hauptgebäude, Fak. A&U

> dieses Angebot ist bereits voll belegt.

VIII Räume bilden

Charles Wüthrich (Medieninformatiker Bauhaus-Universität Weimar)

„Raumerfahrung in Fulldome-Umgebungen – Differenzen und Potentiale“
> Hauptgebäude, Fak. A&U

IX Räume und Resonanzen erzeugen

Heba Safey Eldeen (Architektin, Misr International University, Cairo), Suzanne de Laval (Architektin, Projektleiterin Architecture in School), Mina Sava (Architektin, Projektleiterin De-a Arhitectura Romania) und Hannes Hubrich (Architekt, Architektenkammer Thüringen) alle UIA, sowie Mitwirkende der Arbeitsgruppe "Architektur und Schule Thüringen“ der Architektenkammer Thüringen: Hannes Hubrich (Architekt, Weimar), Dana Stiborski (Architektin, Erfurt), Katja Huhle (Architektin, Saalfeld), Ines M. Jauck, (Architektin, Gotha) und Luise Nerlich (Architektin, Weimar).

„Architecture for a liveable future — how do we take the children with us?
Kleiner Van-de-Velde-Bau, Raum HP05, Fak. K&G

> Dieses Angebot ist bereits voll belegt.