Keynotes

Keynote-Vorträge

Die Keynote-Vorträge sind so gewählt, dass sich Tagungsteilnehmende aus den unterschiedlichsten Professionen angesprochen fühlen können. In diesen werden Fragestellungen aus den Themenfeldern des Kongresses Komplexität gestalten | Moderne Haltungen | Virtuelle Realitäten | Öffentlichkeit und Gemeinschaft | Material-Begegnung | Räume und Resonanzen aus soziologischer, philosophischer und kunsthistorischer Perspektive übergreifend betrachtet sowie die Historie des Bauhauses und unsere Rezeptionskultur kritisch reflektiert.

Hartmut Rosa (Soziologe Friedrich-Schiller-Universität Jena)

Freitag, 13.30 Uhr, Audimax

Welche Bedeutung hat ein Verständnis von Raum als Resonanzmuster im Sinne der Einschreibung, Interaktion und Kommunikation für die zukunftsweisende Bildung von Entwerfer*innen, Gestalter*innen, Künstler*innen und Vermittler*innen?

Magdalena Droste (Kunsthistorikerin) angefragt

Samstag, 9.00 Uhr, Audimax

Welche avantgardistischen Ideen der Bauhaus-Bewegung bestimmten die Entwicklung der Moderne und prägen noch heute unser Bildungs- und Professionsverständnis zukünftiger Vermittler*innen, Gestalter*innen, Künstler*innen und Entwerfer*innen?

Wolfgang Welsch (Philosoph Berlin)

Sonntag, 9.00 Uhr, Audimax