Dampfbad. Innenansicht (Entwurfsverfasser: Nick Chadde)
Dampfbad. Innenansicht (Entwurfsverfasser: Nick Chadde)
Chadde beim Modellbau im Weimarer Studio
Chadde beim Modellbau im Weimarer Studio
Erstellt: 19. Oktober 2017

Gold in der »Newcomer«-Kategorie für Abschlussarbeit von Nick Chadde beim Fritz-Höger-Preis 2017 für Backstein-Architektur

Der Absolvent Nick Chadde ist für seine Masterthesis beim Fritz-Höger-Preis 2017 für Backstein-Architektur mit dem Hauptpreis »Winner Gold« in der Kategorie »Newcomer« ausgezeichnet worden. Die Preisverleihung fand am 6. Oktober 2017 im Deutschen Architektur Zentrum (DAZ) in Berlin statt. Der Preis wurde bereits zum vierten Mal ausgelobt und zählt mit über 600 Einreichungen und großer internationaler Resonanz zu den bedeutendsten Architekturpreisen in Deutschland.

Entstanden ist die Arbeit an der Professur Entwerfen und komplexe Gebäudelehre im Wintersemester 2016/17.

Bevor die Wanderausstellung an ausgewählte Deutsche Hochschulen kommt, sind alle nominierten und ausgezeichneten Projekte bis einschließlich 5. November 2017 in Berlin ausgestellt: Deutsches Architektur Zentrum, Köpenicker Straße 48/49, 10179 Berlin. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 10:00 - 17:00 Uhr, Eintritt frei.

»WINNER GOLD«
Nick Chadde, Weimar
»Alte Ziegelei - Landbad Bordenau«, Bordenau

»Im niedersächsischen Bordenau wird mittels Rückbau eines baufälligen Dachstuhls der denkmalgeschützte Zick-Zack-Ofen der »Alten Ziegelei« freigelegt. Die zeitgemäße Aufstockung durch ein Landbad nähert sich räumlich und atmosphärisch dem Ziegelofen an und fügt Bestand und Neubau zur Gesamtskulptur« , so Chadde. »Intentioniert war die Arbeit als architektonisches Prisma auf das Ziegelhandwerk und dessen Erzeugnisse.«

Von der Ziegelei zum Landbad
Zwischen der Ästhetik des Architekten Miroslav Šik und der Bildmacht eines Nicolas Ledoux bewegen sich die Assoziationen bis hin zu Follies in der Landschaft. Die starke atmosphärische Qualität wird unter anderem durch die detaillierte Ausarbeitung erfahrbar. Die starken Bilder und der hohe Detaillierungsgrad haben die Arbeit herausstechen lassen.  - So die Jury in Berlin

» Mehr zu Nick Chadde
» Zum Fritz-Höger-Preis
» Zum Deutschen Architektur Zentrum Berlin