Der Thüringer Klima-Pavillon auf dem Weimarer Beethovenplatz (Copyright: Bauhaus-Universität Weimar, Foto: Thomas Müller)
Der Thüringer Klima-Pavillon auf dem Weimarer Beethovenplatz (Copyright: Bauhaus-Universität Weimar, Foto: Thomas Müller)
Universitätspräsident Prof. Winfried Speitkamp zu Gast (Copyright: Bauhaus-Universität Weimar, Foto: Thomas Müller)
Universitätspräsident Prof. Winfried Speitkamp zu Gast (Copyright: Bauhaus-Universität Weimar, Foto: Thomas Müller)
Prof. Jürgen Ruth eröffnet das Kolloquium (Copyright: Bauhaus-Universität Weimar, Foto: bauhaus.ifex)
Prof. Jürgen Ruth eröffnet das Kolloquium (Copyright: Bauhaus-Universität Weimar, Foto: bauhaus.ifex)
Teilnehmerinnen und Teilnehmer stellen zum Abschluss die Ergebnisse des Scientific Weimar Cafés vor (Copyright: Bauhaus-Universität Weimar, Foto: Thomas Müller)
Teilnehmerinnen und Teilnehmer stellen zum Abschluss die Ergebnisse des Scientific Weimar Cafés vor (Copyright: Bauhaus-Universität Weimar, Foto: Thomas Müller)
Erstellt: 04. Juni 2018

Rückblick auf das ifex-Kolloquium 2018

Das ifex.kolloquium ist seit der Gründung des bauhaus.ifex im Jahr 2013 ein festes Format der wissenschaftlichen Auseinandersetzung in der Institutsarbeit. Am 23. Mai 2018 diente der innovative Klima-Pavillon des Thüringer Ministeriums für Umwelt, Energie und Naturschutz auf dem Beethovenplatz in Weimar als Veranstaltungsort des 6. ifex.kolloquiums.

Die bisherigen Kolloquien haben sich mit Themenschwerpunkten wie green architecture, Holzbau, experimentellen Bauten, Afrika und MediaArchitecture beschäftigt. Der Name des Instituts ist dabei Programm, denn im Fokus steht die experimentelle Auseinandersetzung mit aktuellen Fragestellungen wie architektonische Nachhaltigkeit, Ressourceneffizienz und zukunftsorientierte Bauweisen. Gezielt werden Fachleute aus den Bereichen Planung, Baupraxis, Industrie und Politik angesprochen, um einen interdisziplinären Austausch zwischen Forschern, Lehrenden und Studierenden zu initiieren.

In diesem Jahr gingen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer unter dem Leitthema »anticipation – bauhaus – concepts« der Frage nach, wie die Ideen des Bauhauses mit aktuellen Ergebnissen aus Forschung und Entwicklung zu verknüpfen sind, um einen Diskurs über aktuelle Entwicklungen im Architekturbereich anzuregen. Im Format eines »Sustainable Weimar Cafés« erörterten die Referentinnen und Referenten aus Weimar, Jena, Bamberg und München vielfältige Themengebiete, die zur Vorbereitung der »Sustainable Weimar Conference« im Jahr 2019 dienen werden.

Folgende Referenten sprachen:

  • Jun.-Prof. Reinhard König (Bauhaus-Universität Weimar): »Computational Architecture and sustainability«
  • Philipp Hollberg (Caala): »Parametrische Lebenszyklusanalyse«
  • Ulrich Palzer (IAB Weimar): »Forschungscluster und Entwicklung«
  • Hendrik Schween (C2C Verein): »Cradle to cradle als Zukunftsmöglichkeit«

Zum Nachbericht auf den Webseiten des bauhaus.ifex