Foto: Bauhaus-Universität Weimar, Till Hoffmann
Foto: Bauhaus-Universität Weimar, Till Hoffmann
Erstellt: 22. November 2018

Ausstellung »Erinnerungen, Abstraktionen, Idealisierungen – Eine Betrachtung des Studentenwohnheims Jakobsplan in Weimar« in der Universitätsbibliothek

Bis 20. Dezember 2018 sind in der Universitätsbibliothek der Bauhaus-Universität Weimar großformatige Zeichnungen zu sehen, die Studierende im Bachelorstudiengang Architektur als Teil eines Entwurfsprojektes mit dem Titel »Von Elementen des Wohnens zu For­men von Gemeinschaft – Jakobsplan Das 100« im Wintersemester 2017/18 an der Professur Entwerfen und Wohnungsbau erarbeitet haben. Die Ausstellung beinhaltet weiterhin zwei Fotografien des Architekturfotografen Andrew Alberts sowie Dokumente und Publikationen zum Studentenwohnheim Jakobsplan.

Die Ausstellung präsentiert und kontextualisiert die detaillierte zeichneri­sche Betrachtung des Studentenwohn­heims Jakobsplan in Weimar im Oktober/November 2017. Das Gebäude – 1970 bis 1972 unter Leitung von Anita Bach, Archi­tektin und Professorin an der Hochschule für Architektur und Bauwesen, geplant –  wird zur Zeit sa­niert. Die Betrachtung des Gebäudes erfolgte in den Wochen der langsamen Entmietung und des zunehmenden Leerstands unmittelbar vor Beginn der Sanierungsarbeiten. Die Zeichnungen, die als isometrische Axonometrien angefertigt wurden, setzen sich ausschnitthaft mit Elementen des Studen­tenwohnheims und seines Gebrauchs in der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft auseinander. Die Summe der Zeichnungen kann als ein strukturiertes Archiv bezeichnet werden, das subjektive Beobachtungen, zurückliegende Erinnerungen, Abstraktionen und Idealisierungen beinhaltet und den bevorstehenden Ver­lust sowie das utopische Potential des Gebäudes gleichermaßen thematisiert. 

Lehrende: Verena von Beckerath, Till Hoffmann, Henning Michelsen

Studierende: Svea Abert, Zeynep Argat, Alan Cifuentes Waidelich, NicolasCornejo, Yola Fahdt, Grit Farl, Valentin Gies, Franziska Gödicke, Dominik Göthel, Daniel Granzin, Franziska Held­mann, Julia Anna Janiel, Joanna Klimczak, Anna-Lena Kriz, Fabian Landes, David Munoz Hasselbrink, Juliane Peters, SarahPens, Jonathan Reyes Villar, Stefan Schnieders, Ernst Schubert, Mai Khanh Linh Tran, Maximilian Wießalla, Natalia Wyrwa, Ting Yi Yang

Die Eröffnung der Ausstellung mit einer Einführung von Prof. Verena von Beckerath stand im Zusammenhang mit der 2. Jahrestagung des Graduiertenkollegs 2227 »Identität und Erbe« zum Thema »Collecting Loss«.

Ausstellung
»Erinnerungen, Abstraktionen, Idealisierungen – Eine Betrachtung des Studentenwohnheims Jakobsplan in Weimar«
Universitätsbibliothek
Steubenstraße 6/8, 99423 Weimar
Montag bis Freitag 9 bis 21 Uhr
Samstag 10 bis 16 Uhr

Zum Ausstellungsflyer