formenspiel slides

Vorlesung Einführungskurs 2019

edit ~ 0 kommentare/fragen ~ 14. Okt 2019 14:00

Startvorlesung in den Einführungskurs 2019
Zeichnung: Prof. A. Kästner

Tips zum Freihandzeichnen

edit ~ 0 kommentare/fragen ~ 14. Okt 2019 13:00

Bild_01.jpg Bild_02.jpg Bild_03.jpg Bild_04.jpg Bild_05.jpg Bild_06.jpg Bild_07.jpg

Hallo Studierende des ersten Semesters,

hier finden Sie weitere nützliche Hinweise und Hilfestellungen für das freihändige messende perspektive Zeichnen.

mfG. Prof. Andreas Kästner

Zeichenhinweise Einführungskurs 2018

edit ~ 3 kommentare/fragen ~ 14. Okt 2019 11:00

Hallo Einführungskursteilnehmerinnen und -teilnehmer,

für die ersten Schritte beim Architekturzeichnen können einige kommentierte Zeichnungen hilfreich sein. Klicken Sie auf die Beispiele und ziehen Sie diese auf den Schreibtisch. Viel Spass beim Erforschen der Zeichnungen wünscht

Prof. Andreas Kästner

Die Stadt in der Landschaft

edit ~ 0 kommentare/fragen ~ 14. Okt 2019 10:00

Weimar vom Ettersberg gesehen Belvederer Allee vom Parkplatz Belvedere Belvederer Allee vom Parkplatz Belvedere Belvederer Allee vom Parkplatz Belvedere2

Das schwierigste zuerst! Die Landschaft enthält natürlich alle Themen mit kleinerem Masstab. Nachdem Blickausschnitt und die Entscheidung über Hoch- oder Querformat gefallen ist, werden die wichtigsten Tiefenschichtungen eingemessen. Es geht um eine perspektive Abstraktion der Landschaft als Netzwerk.

Jeder Feldrain, jeder Verkehrweg, jeder Wechsel in der Oberflächenbeschaffenheit ist geeignet, Linie in diesem Netzwerk zu werden. Die eher frontal erblickten Grenzen sind dabei leichter zu entdecken als die kurzen in die Tiefe verlaufenden Grenzen.

Wenn es dann noch gelingt, den perspektiven Fächer zu zeigen, den die in die Tiefe orientierten Linien miteinander billden, und die tendenzielle Dickenzunahme der frontalen Schichtungen vom Horizont in Richting Vordergrund, ist as Raumgerüst der Landschaft gut gestrickt.

Die unterschiedlichen Strukturen der beteiligten Areale sind bewegte Feldfurchen, Gebäuseteile-Grün-Muster, Baumallen, die Strassen und Bächen folgen und müssen das Netzwerk der Landschaft mit mehr oder weniger grafischer Dichte füllen.

Die Dächer der Stadt

edit ~ 0 kommentare/fragen ~ 14. Okt 2019 09:00

Altstadt Weimars vom Archiv der deutschen Klassik gesehen Jakobskirche Theaterplatz

Der Blick auf die Stadt aus erhöhter Position zeigt die Gebäude im Vordergrund dreidimensional und sehr plastisch. In Richtung Hintergrund verweben sich die Strukturen aus Bäumen und Häusern immer mehr zu einem Muster, das man integral auffassen sollte, die Einzelobjekte gehen in der Struktur unter.

Strukturen und Schraffuren sollten überlegt gesetzt werden, damit die Zeichnung ein kontrastreiches Gefüge aus stärker und weniger stark bearbeiteten Arealen bleibt.

Strassen und Plätze

edit ~ 0 kommentare/fragen ~ 14. Okt 2019 08:00

Freihandzeichnen in der Schützengasse Frauenplan Seifengasse

Beim Blick in einen Strassen- oder Gassenraum kann die Frage nach deren Raumvolumen oder Proportion hilfreich sein. Befinden sich Eingangsrechteck und Ausgangsrechteck in korrekter Position zueinander, ist der Grundstein für eine erfolgreiche Zeichnung gelegt.

Manchmal reicht auch schon ein etwa mittig eingemessener Strassenquerschnitt, von dem aus nach vorn oder in die Tiefe des Bildes hinein gezeichnet werden kann.

Innenräume

edit ~ 0 kommentare/fragen ~ 14. Okt 2019 07:00

Musikgymnasium Weimar Nebentreppe Hauptgebäude

Für die Wahrnehmung von Innenräumen spielt die korrekte Lage des Horizontes (Augenhöhe) eine besonders wichtige Rolle. Der Unterschied zwischen sitzender und stehender Zeichenposition ist in der Zeichnung sofort an der Höhe erkennbar, die bekannte Bauteile einnehmen (Brüstungen, Fenster- und Türhöhen).

Auch hier lohnt es sich, über Hoch- oder Querformat nachzudenken, bevor man mit der Zeichnung beginnt und natürlich steht auch hier die Frage nach frontaler Sicht oder Übereckperspektive.

Entscheidend für einen überzeugenden perspektiven Vortrag ist die Arbeit mit Hilfslinien ohne die in den gezeigten Beispielen weder die Fenster mit ihren Unterteilungen (Sprossen) noch die sich schraubenförmig windende Treppenwange gelingen kann.

Seite 1/1 1