Programmhinweis: “Making of FEUERHERZ” im Bayerischen Fernsehen

Am Mittwoch, 28. Januar, 23.40 Uhr ist es wieder soweit. Das Kino Kino Extra im Bayerisches Fernsehen zeigt eine BurkertBareiss Filmproduktion in Zusammenarbeit mit dem Bauhaus Film-Institut: Die Dokumentation “Making of Feuerherz” (28 Min.).

Eritrea zur Zeit des Bürgerkriegs: Die kleine Awet und ihre ältere Schwester werden von ihrem Vater als Kindersoldaten in eine Befreiungsarmee gesteckt. Regisseur Luigi Falorni (“Die Geschichte vom weinenden Kamel”) verfilmte “Feuerherz” unter widrigsten Bedingungen in Kenia. Die Masterstudentin der Mediengestaltung Carla Guttmann (Regie), Mediengestaltungs-Alumna Nicola Hens (Kamera) und Medienkultur-Studentin Nadine Schnappinger (Ton) von der Bauhaus-Universität Weimar begleiteten die Kinoproduktion bei den Dreharbeiten.

http://www.br-online.de/bayerisches-fernsehen/film-und-serie/making-of-feuerherz-kino-kino-extra-ID1232462737628.xml

Kinostart des Films “FEUERHERZ – die Reise der jungen Awet”

Das Bauhaus Film-Institut Weimar, CineStar – der Filmpalast und die TV60Filmproduktion veranstalten am 29. Januar 2009 eine exklusive Sondervorstellung zum Kinostart des Films “FEUERHERZ – die Reise der jungen Awet” in Anwesenheit des Regisseurs Luigi Falorni.

Die Sondervorstellung findet am Donnerstag, 29. Januar 2009, ab 20:00 Uhr im “CineStar – Der Filmpalast”, Weimar, Schützengasse 14, statt.

Wir freuen uns besonders, Ihnen ein Gespräch mit dem Regisseur Luigi Falorni, dem Produzenten Andreas Bareiss, TV60Filmproduktion, und Prof. Dr. Thorsten Hennig-Thurau, Department Filmökonomie, Bauhaus Film-Institut, ankündigen zu können.
Im Anschluss findet ein Empfang im Foyer des Weimarer CineStar-Kinos statt.
Ab 22:30 Uhr haben Sie darüber hinaus die Möglichkeit, das Making-Of zum Kinofilm zu sehen, das, betreut vom Department Filmgestaltung am Bauhaus Film-Institut, von Weimarer Studierenden und Absolventen in Afrika gedreht und in Weimar geschnitten wurde.

Mit dem Film “FEUERHERZ – die Reise der jungen Awet” erzählt Regisseur und Drehbuchautor Luigi Falorni (“Die Geschichte vom weinenden Kamel”) eine anrührende Geschichte einer scheinbar aussichtslosen Kindheit. Andreas Bareiss, Produzent vom Oscar®-Gewinner “Nirgendwo in Afrika”, und Sven Burgemeister, Produzent von “Sophie Scholl”, präsentieren einen Film von tiefer Menschlichkeit, der bereits auf den verschiedensten internationalen Festivals die Herzen der Zuschauer bewegte.

Eine weitere Besonderheit dieser Produktion ist es, dass sie von Prof. Hennig-Thurau und seinen Studierenden durch ein außergewöhnliches Projekt begleitet wurde: In einem einmaligen Experiment haben rund 15 Weimarer Studierende der Studiengänge Medienkultur, Medienmanagement und Mediengestaltung mitgewirkt, an der Konzeption, Positionierung und Vermarktung des Films – von der ersten Drehbuchfassung bis zur Kinopremiere.

Wir würden uns freuen, wenn Sie und Ihre Freunde und Kollegen diese Sondervorstellung in Weimar besuchen würden.
Karten erhalten Sie jederzeit über das CineStar-Kino Weimar.
Weitere Informationen zum Film finden Sie unter www.feuerherz.senator.de