[ Energieflussbild Weimar 2003 ]


Hier sehen Sie zunächst ein statisches Energieflussbild der Stadt Weimar. Um es interaktiv nutzen zu können, müssen möglicherweise einige Vorraussetzungen gegeben sein (s. unten in den Voraussetzungen).Das Bild zeigt die vereinfachte Struktur des Energieträgereinsatzes und deren Umwandlung auf den Verschiedenen Ebenen von der zugeführten Energie über die Energieumwandlung in Heizwerken und Blockheizkraftwerken bis hin zum Endenergieeinsatz in den unterschiedlichsten Verbraucherbereichen.

Die dort eingesetzten Energiewandler wie Motoren, Glühlampen, Plattenheizkörper, Fernsehgeräte, verschiedenste Maschinen und Anlagen in der Industrie erzeugen letztendlich die so genannte Nutzenergie (Licht, Wärme, mechanische Energie u. a.). Da die Verluste besonders im Bereich der Deckung des Mobilitätsbedarfs so groß sind, bleiben von der zugeführten Energie lediglich 60 % übrig.

Nähere Informationen über die einzelnen Elemente in der energetischen Struktur sind über das interaktive Energieflussbild abrufbar. Die blau gekennzeichneten Infozeichen führen zu Erklärungen, Bildern und Diagrammen. Zur besseren Lesbarkeit kann über eine Zoomfunktion das Bild vergrößert oder verkleinert werden. Alle Elemente lassen sich beliebig verschieben. Der Reset-Button ermöglicht die Wiederherstellung des Bildes.

Voraussetzungen:

 

  © 2005· Patrick Riehmann· Emailemail