bauhaus.fm

Das experimentelle Radio an der Bauhaus-Universität Weimar | UKW 106.6 MHz

sendung :

Steckrübenwinter

Ein Hörspiel von Grandewelt mit Sounddesign von Marcel Siegel (2015/16)

Der Rahmen des Hörspiels Steckrübenwinter ist der Erste Weltkrieg. Während die Brüder Heinrich und Franz Schulze an der West- bzw. der Ostfront eingesetzt sind, hat Heinrichs Frau Sophie in Göttingen mit den Problemen der Heimatfront zu kämpfen und ist für ihre Familie verantwortlich.
Außerdem ist da noch ihre Freundin aus Kindertagen, Martha Kranz, die sich auf Seiten der sozialistischen Pazifisten engagiert…
Der gesprochene Text verwebt sich mit dem Sounddesign und der Musik von Marcel Siegel, der mit seinem Kontrabass einzigartige Klangkulissen und Imaginationsräume öffnet.

Sprecherinnen und Sprecher:

Alice Billon, Simon Blaschke, Jonas Blümel, Mike Brendt, Anne Buers, Maria Degand, Samuel Döring, Anne Heimerl, Markus Mascher, Nils Möller, Ludwig Müller, Tim Othold, Janine von Stülpnagel, Thuy Pham, Vivien Vieth, Jonas Weber

Sounddesign:
Marcel Siegel, Kontrabass

Tontechnische Aufnahmeleitung:
Ludwig Müller

Regie:
Anne Buers

Tonschnitt:
Anne Buers, Sabine Truch

Alle Beteiligten waren oder sind Studenten der Bauhaus-Universität, der Hochschule für Musik Franz Liszt, der Friedrich-Schiller-Universität Jena sowie der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg.

Förderung:
StudierendenKonvent Weimar (Studierendenvertretung), bauhaus.fm (universitäres, experimentelles Radio)

Die Autorinnen:
Anne Buers, Alice Billon und Chloé Blondel sind das deutsch-französische Autorinnenkollektiv Grandewelt. Zusammen schreiben sie Theatertexte und Erzählungen. Alle Texte entstehen in einem intensiven interkulturellen Kreativprozess jeweils in deutscher und französischer Sprache. Steckrübenwinter ist nach La guerre ne sera pas longue – Die Gefallenen ihr zweites Theaterstück, das sich mit dem Ersten Weltkrieg beschäftigt. Beide Projekte wurden 2016 mit dem französischen Label Centenaire ausgezeichnet, das Projekte hervorhebt, die sich in besonderer Weise mit der Erinnerung an den Ersten Weltkrieg auseinandersetzen. La guerre ne sera pas longue – Die Gefallenen wurde bereits in Paris und Saarbrücken in französischer Sprache aufgeführt.

Weitere Infos:
grandewelt.wordpress.com/creation_fd-projekt/steckrubenwinter
facebook.com/Theaterfahrt

Hier kann das Hörspiel nochmal gehört werden:

Corinna Thamm und Maria Degand im Gespräch über das Hörspiel: