Home

Das Graduiertenkolleg “Mediale Historiographien” bestand von 2005 bis 2013 als eine gemeinsame Einrichtung der Bauhaus-Universität Weimar, der Universität Erfurt und der Friedrich-Schiller-Universität Jena und wurde von der Deutschen Forschungsgesellschaft (DFG) bis 2013 gefördert. Es untersuchte die wechselseitige Konstitution von Geschichte und Medien seit dem 19. Jahrhundert und verband so die Frage nach einer ‚Geschichte der Medien’ mit der Frage nach den ‚Medien der Geschichtsschreibung’. Es wurden gezielt interdisziplinäre und fachübergreifende Dissertationen bzw. Forschungsprojekte gefördert, am Kolleg vertreten waren die Fachrichtungen Medien- und Kulturwissenschaft, Geschichtswissenschaft, Philosophie, Literaturwissenschaft sowie Filmwissenschaft.

Established in 2005, the Graduate Research Programme “Media of History – History of Media” was a common initiative of the Bauhaus University of Weimar, the University of Erfurt and the Friedrich Schiller University of Jena. It was funded by the German Research Foundation (DFG-Deutsche Forschungsgemeinschaft) until 2013. It examined the reciprocal constitution of history and media since the 19th century and, thus, conjoined the question of a ‘history of media’ with the question of ‘media of historiography’. The Research Programme focused on interdisciplinary and transdisciplinary doctorates and research projects. The disciplines represented in the programme were media and cultural studies, history, philosophy, literature, and film studies.

Forschungsprofil | Research profile

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.