Prof. Dr.

Oliver Fahle

 
   
 
 

 

Der Film der Zweiten Moderne?

Vorlesung am Lehrstuhl für Geschichte und Ästhetik der Medien/Filmwissenschaft an der Friedrich-Schiller-Universität Jena

Dr. Oliver Fahle

Was kommt nach der Postmoderne? Langsam kann man sich diese Frage ernsthaft stellen, denn der postmoderne Film ist selbst historisch geworden. Es muss vielleicht nicht gleich dahin führen, eine neue Epoche auszurufen, aber doch darum, wesentliche ästhetische Tendenzen einiger Filme der letzten Jahre analytisch zu beschreiben, den Bezug auf Moderne und Postmoderne zu klären und eventuelle Entwicklungen zu erfassen. Die Vorlesung versucht also die wichtigsten Evolutionsschübe des Films der letzten Jahrzehnte zu beschreiben. Eine ausführliche Hinführung zum Thema über die filmische Moderne und Postmoderne ist dafür notwendig. Der Besuch der begleitenden Filmreihe im Schillerhof ist zum Verständnis der Vorlesung erforderlich.

Vorlesung Script


Film? Denken! Die Filmtheorie von Gilles Deleuze

Seminar am Lehrstuhl für Geschichte und Ästhetik der Medien/Filmwissenschaft an der Friedrich-Schiller-Universität Jena

Dr. Oliver Fahle

Die Filmbücher von Gilles Deleuze (Kino1: Das Bewegungs-Bild; Kino 2: Das Zeit-Bild) sind der letzte große Entwurf der Filmtheorie. Deleuze erarbeitet eine Reihe von Bildkonzepten, die sich im Laufe der Filmgeschichte entwickelt haben. Damit berücksichtigt sein Ansatz die Evolution des Films und basiert auf konkreten Filmen. Das filmtheoretische Instrumentarium ist daher auch zum Verständnis und zur Analyse von Filmen geeignet. Anhand der Lektüre einiger wichtiger Kapitel sowie den ständigen Bezug auf Filme sollen die wesentlichen Ansätze von Deleuzes Theorie erschlossen werden. Das Seminar ist für interessierte und fortgeschrittene Studierende des Grundstudiums nach vorheriger Absprache offen.


Forschungs- und Prüfungskolloquium

Hauptseminar am Lehrstuhl für Geschichte und Ästhetik der Medien/Filmwissenschaft an der Friedrich-Schiller-Universität Jena

Dr. Oliver Fahle

Das Forschungs- und Prüfungskolloquium bietet Studierenden im Prüfungsstadium die Möglichkeit, laufende Probleme beim Verfassen einer Abschlussarbeit zu diskutieren. Sachbezogene und methodologische Fragen zu den einzelnen Themata stehen dabei im Vordergrund. In diesem regelmäßig angebotenem Forum werden nicht nur Magisterarbeiten diskutiert, sondern auch Promotionsprojekte und andere Forschungsvorhaben vorgestellt.


Bologna - Il Cinema Ritrovato

Seminar am Lehrstuhl für Geschichte und Ästhetik der Medien/Filmwissenschaft an der Friedrich-Schiller-Universität Jena

Dr. Oliver Fahle

Mittelpunkt des Seminars ist die Exkursion zum Filmfestival in Bologna, Il cinema ritrovato. (2.-9. Juli 2005). Themenschwerpunkte des Seminars richten sich nach dem Festivalprogramm, das Anfang des Sommersemesters vorliegen soll. In einigen vorbereitenden Sitzungen werden Fragestellungen vorbereitet und Referatsthemen festgelegt, die in täglichen jours fixes während des Festivals vorgestellt und vertieft werden.