Bauhaus-Universität Weimar serviceup
 

Fakultät Medien

Vorlesungen & Übungen


Vorlesungsverzeichnis

Projekte

Seminare

Fachkurse

Workshops

sonstige Veranstaltungen

Wochenplan

 

 

 

 

Studiengang Medienkultur

 

Studiengang Mediengestaltung

 

Studiengang Kulturmanagement der Hochschule für Musik "Franz Liszt"


Medienkultur


Prof. Dr. Lorenz Engell

Umberto Eco.
Eine Forschungsreise durch den Archipel der Medienkulturen an Bord der MK "Umberto Eco", oder: Versuch, das Schiff der Medienkultur durch den Archipel Eco zu navigieren.
Lit.: U. Eco: Il problema estetico in Tommaso d’Aquino, Milano 1970. - ders.: L’opera aperta, Milano 1962, dt.: Das offene Kunstwerk, FfM 1977. - ders.: Diario minimo, Milano 1963, dt.: Platon im Striptease-Lokal, Mchn. 199o.- ders.: Apocalittici ed integrati, Milano 1964, dt.: Apokalyptiker und Integrierte. Zur kritischen Kritik d. Massenkultur, FfM. 1984. - ders.: La struttura assente, Milano 1968, dt.: Einführung in die Semiotik, Mchn. 1972. - ders.: Segno, Milano 1973, dt.: Zeichen. Einführung i. e. Begriff u. s. Gesch., FfM. 1977. - ders.: Trattato di semiotica generale, Milano 1975, dt.: Semiotik - Entwurf einer Theorie der Zeichen, Mchn. 1987. - ders.: Lector in fabula, Milano 1977, dt. Mchn. 1987. - ders.: Dalla periferia dell’Impero, Milano 1977, dt.: Über Gott und die Welt, Mchn. 1985. - ders.: Il nome della rosa, Milano 198o, dt.: Der Name der Rose, München 1982. - ders.: Semiotica e filosofia del linguaggio, Torino 1984, dt.: Semiotik und Philosophie der Sprache, Mchn. 1985. - ders.: Sugli specchi ed altri saggi, Milano 1985, dt.. Über Spiegel und andere Phänomene, Mchn. 1988. - ders.: Il pendolo di Foucault, Milano 1988, dt.: Das Foucaultsche Pendel, Mchn. 1989. - ders.: I limiti dell’interpretazione, Milano 1990, dt.: Die Grenzen d. Interpretation, Mchn. 1992. - ders.: La ricerca della lingua perfetta nella cultura europea, Roma 1993, dt.: Die Suche n. d. vollkommenen Sprache, Mchn. 1994. - ders.: L’isola del giorno prima, Milano 1994, dt.: Die Insel des vorigen Tages, Mchn. 1995. - M. Franz: Das menschliche Maß i. d. Kunst, in: U. Eco: Im Labyrinth d. Vernunft, Lpz. 1990, S. 455-492. - A. Burckhardt, E. Rose (Hrsg.): Umberto Eco - Zwischen Lit. u. Semiotik, Braunschweig 1991. - D. Mersch: Umberto Eco z. Einführung, Hamburg 1993.

2 V
Richtet sich an: alle Fakultäten
Donnerstag, 19.00-21.00 Uhr c.t., Marienstraße 13, HS C


Dr. Matthias Maier

Grundlagen der Medienökonomie
Die Veranstaltung vermittelt Konzepte der Medienökonomie. Einführend erfolgt eine Abgrenzung des Gegenstandes und grundlegender Fragestellungen der Medienökonomie. Daran anschließend erfolgt eine Darlegung von ökonomischen Grundlagen zur Untersuchung des Mediensektors. Die ökonomischen Betrachtungen umfassen u. a. folgende Aspekte:
· Medienmärkte und Funktionen des Wettbewerbs,
· Ursachen und mögliche Folgen des Marktversagens,
· Formen, Ziele und Ansätze der Regulierung,
· Struktur, Aufgaben und Zielsetzungen öffentlicher und privater Unternehmen im Mediensektor,
· Medienkonzentration und Marktmachtinstrumente,
· institutioneller Wandel im Mediensektor.

2 V
Richtet sich an: alle Fakultäten
Mittwoch, 17.00-18.30 Uhr, HS C, Marienstraße 13


Prof. Dr. sc. Herbert Meyer

Medienpsychologie
1. Realität als mediale Konstruktion
2. Niklas Luhmann - Kommunikation und Medien
3. Mediale Vermittlung des autonomen Individuums
4. Narzißmus - mediale Vermittlung eines Menschenbildes
5. Authentizität und mediale Selbstästhetisierung
6. Intellektualität und Medien
7. Der Kult des Banalen - die Mc Donaldisierung der Gesellschaft
8. Tabuisierung - Grenzen der Aufhebung
9. Die neue Lust am Irrationalen
10. Die Wiederkehr des Körpers
11. Sexualität in den Medien
12. Gewalt in den Medien
13. Grenzsituation Tod und seine mediale Bewältigung
14. Jugendliches Medienhandeln - Szenen, Stile, Kompetenzen

Zu dieser Vorlesung wird ein ergänzendes Seminar für max. 20 Teilnehmer angeboten.

2 V
Richtet sich an: alle Fakultäten
Dienstag, 17.00-18.30 Uhr, HS C, Marienstraße 13


Dr. Gilbert Casasus

Europäische Kommunikation
Diese Vorlesung soll über die materiellen und medienspezifischen Aspekte hinaus die Fragen der Vermittlung "europäischer Kommunikation" in einer kulturwissenschaftlichen Perspektive analysieren. Neben den gesetzlich festgelegten Rahmenbedingungen zur europäischen Kultur- und Medienpolitik (z. B. Art. 128 Maastricher-Vertrag) wird der Schwerpunkt auf die Definition einiger Schlüsselbegriffe zur Identität und zur historischen Tragweite des europäischen Kulturraumes gelegt, um letztendlich die Inhalte einer für Europa notwendigen Kulturpolitik näher zu präzisieren.

2 V
Richtet sich an: alle Fakultäten
Ort und Zeit werden über Aushang bekanntgegeben.



Mediengestaltung


Prof. Dr. Walter Bauer-Wabnegg

Graphical user interfaces
Graphical user interfaces (GUIs) bedeuten die Schnittstelle zwischen technischen Systemen und deren Nutzung durch Menschen. Ohne sie hätte eine Popularisierung der Computernutzung, wie wir sie kennen, wohl nicht stattgefunden. Graphical user interfaces bedeuten aber auch die Schnittstelle zwischen technisch orientierten und gestalterisch orientierten Lösungen im Problemfeld "Oberfläche". Die zunehmende Multimedialisierung wirft dabei neue Fragen und Anforderungen auf, die weitgehend noch ungeklärt sind und etwa von der klassischen Software-Ergonomie noch wenig behandelt werden. Die Vorlesung gibt eine Orientierung aus gestalterischer Sicht.

2 V
Richtet sich an: alle Fakultäten

Terminkorrektur:
Donnerstag, 17.00-18.30 Uhr, Kinosaal, Bauhausstraße 15
Beginn: 05.11.98


Dr. Günther Schatter

Einführung in die Medientechnik
In der Vorlesung werden elementare theoretische Grundkenntnisse für das Arbeiten mit medialen Systemen vermittelt. Dazu gehören die Grundbegriffe und Theoreme der Informationstheorie, Fragen der Signaldarstellung und
-wandlung als auch Fragen der Codierung. Auf dieser Basis werden exemplarisch Baugruppen und Systeme der Informations- und Kommunikationstechnik und deren Schnittstellen anwendungsorientiert behandelt.
Die erfolgreiche Teilnahme ist Voraussetzung für weiterführende technikorientierte Projekte und Fachkurse.

2 V
Richtet sich an: alle Erstsemester, insbesondere Fakultät M
Montag, 15.15-18.30 Uhr, HS C, Marienstraße 13


Prof. Dr. Charles Wüthrich
Dr. Bernd Schalbe

Computergraphik und Animation
Im Kurs werden die Grundtechniken der Computergraphik und der computergestützen Animation erläutert. Hardware, Rastern, Farben, Schatten, Ansichtstransformationen, Lokale und Globale Beleuchtung, Schattierung, Ray-tracing, Radiosity. Den Medienstudenten wird der Besuch der Einführung in die Mathematik empfohlen.

Voraussetzungen: Einführung in die Informatik

2 V
Richtet sich an: A, B, M
Donnerstag, 15.15-16.45 Uhr, HS C, Marienstraße 13


Prof. Dr. Lorenz Hempel

Einführung in die Mathematik
Es werden diejenigen mathematischen Grundlagen angeboten, die für viele anspruchsvolle Projekte nützlich und als Fundament für weitreichende Vertiefungen in der Modellierung und Entwicklung von computergestützten Systemen unverzichtbar sind.

2 V/1 Ü
Richtet sich an: A, G, M
Donnerstag, 11.00-12.30 Uhr, Raum 211, Coudraystraße 13B
Donnerstag, 15.15-17.00 Uhr, Raum 211, Coudraystraße 13B


Prof. Dr. Charles Wüthrich
Dr. Bernd Schalbe
N. N.

Einführung in die Informatik
In der Vorlesung werden die für einen effektiven Einsatz von Rechnern in medialen Umgebungen notwendigen Grundkenntnisse vermittelt. Dazu gehören Konzepte von Programmiersprachen, Datentypen und Datenstrukturen, modularer und strukturierter Programmaufbau, elementare Algorithmen. Ferner wird ein Überblick über den Aufbau von Betriebssystemen und Rechnernetzen gegeben sowie eine Einführung in die Techniken des Software Engineering. Die erfolgreiche Teilnahme an der Veranstaltung ist Voraussetzung für weiterführende, technikorientierte Projekte und Fachkurse.

4 V/Ü
Richtet sich an: alle Fakultäten
Montag, 13.30-15.00 Uhr, HS D, Marienstraße 13, Vorlesung
Mittwoch, 09.15-10.45 Uhr, HS B, Marienstraße 13, Übung


Prof. Dr. Charles Wüthrich
Dr. Bernd Schalbe
Dipl.-Gew. Lehrer Hans Klinger
N. N.

Einführung in die Nutzung von Computersystemen
In dem Kurs werden die an der Fakultät Medien vorhandenen Computersysteme vorgestellt, und es wird eine Einführung in deren Benutzung gegeben. Die installierten Programmsysteme werden an Hand von Beispielen erläutert.

2 V/2 Ü
Richtet sich an: M
Findet nur in der 1. Studienwoche vom 12.10.-16.10.98, Bauhausstraße 15 statt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 


[home] [up] [service]
last modified Wednesday, 14-October-98 , by Verena Keyserlingk