Spazieren Sie auf den Spuren des frühen Bauhauses durch die historischen Orte und erleben Sie dabei Geschichte und Gegenwart der Bauhaus-Universität Weimar!

Die Wurzeln der Bauhaus-Universität Weimar liegen im 19. Jahrhundert. Anfangs künstlerische Lehranstalt, erhielt sie später den Charakter einer modernen technischen Hochschule mit zahlreichen bauwissenschaftlichen Disziplinen und ist jetzt wieder eine Einrichtung, in der Kunst und Technik zusammengeführt werden. Seit 1996 trägt die Universität den Namen der bedeutenden Designschule des 20. Jahrhunderts.

Das Projekt Bauhaus-Spaziergang
Hervorgegangen aus einer studentischen Initiative, ist der Bauhaus-Spaziergang heute zu einem äußerst erfolgreichen Projekt und festem Bestandteil des Weimarer Kulturkalenders avanciert. Die Guides, angehende Architekten, Bauingenieure, Kulturwissenschaftler oder Künstler vermitteln den Besuchern aus ihrer Perspektive die Historie ihrer Universität und was es heißt, an dieser besonderen Hochschule mit ihrer wechselhaften Geschichte zu studieren und zu lernen, aber auch zu leben und zu feiern.

Folgen Sie Ihrem Guide auf einem der Bauhaus-Spaziergänge und entdecken Sie unsere historischen Gebäude, die seit 1996 zum UNESCO Weltkulturerbe zählen.

Bauhaus.Atelier (Foto: Jens Hauspurg)
Startpunkt des Bauhaus-Spaziergangs ist das Bauhaus.Atelier (Foto: Tristan Vostry)

Sonderspaziergang zu den UNESCO Welterbestätten

Das Bauhaus 1919 in Weimar gegründet, revolutionierte das gestalterische sowie künstlerische Denken und Schaffen weltweit und wirkt bis in die Gegenwart fort. 1996 wurden die »Bauhausstätten in Weimar und Dessau« deshalb in die Weltkulturerbeliste der UNESCO aufgenommen. Folgen Sie unseren Bauhaus-Spaziergängern aus Anlass dieses 20jährigen Jubiläums auf einem Sonderspaziergang durch die UNESCO Welterbestätten des Bauhauses in Weimar. 

Sonntag, 4.12.2016, 14 bis 16.00 Uhr

Die Führung beginnt in der ehemalige Kunsthochschule, dem Gründungsort des Staatlichen Bauhauses (heute Hauptgebäude der Bauhaus- Universität Weimar), geht weiter durch die ehemalige Großherzoglich-Sächsische Kunstgewerbeschule (heute Sitz der Fakultät Kunst und Gestaltung) und endet im Haus Am Horn, das sich im Besitz des Freundeskreis der Bauhaus-Universität Weimar befindet

Treffpunkt: Bauhaus.Atelier, im Innenhof des Hauptgebäudes der Bauhaus-Universität Weimar, Geschwister-Scholl-Straße 6A, 99423 Weimar

Die Führung findet in deutscher Sprache statt, die Teilnahme ist kostenlos, die Teilnehmerzahl begrenzt.

Weimar entdecken
Einen kurzen Einblick gibt Ihnen unsere Spaziergängerin Annika Eheim in der neuen Broschüre "Reisen nach Weimar 2016: WEIMAR ENTDECKEN"

mehr